Diese Foto-Kampagne will, dass wir unsere Narben feiern

Ein Bademoden-Shooting macht auf Narben und Schönheitsfehler aufmerksam.

Eine neue Kampagne aus Großbritannien beleuchtet ein Thema, bei dem sonst viele wegschauen: Menschen mit Narben und angeborenen Schönheitsfehlern.

"Love Disfigure" wurde von der Londonerin Sylvia Mac gegründet. Ihr Ziel: das Bewusstsein und die Unterstützung für Menschen mit Narben und Schönheitsfehlern zu steigern.

Mac ist selbst eine Brand-Überlebende - sie ist im Alter von vier Jahren in einen Topf mit kochendem Wasser gefallen. Sie weiß daher, wie unsicher man sich mit solchen Narben im Alltag fühlen kann. Etwas, das sie mit ihrer Kampagne ändern will.

"Lasst euer Aussehen nicht über eure Ambitionen bestimmen"

Nach vielen Jahren, in denen sie unter Angststörungen, Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen litt, will sie anderen helfen, die in einer ähnlichen Lage sind. "Ich kampagnisiere für jene, die unter ihren Narben leidern", schreibt sie auf der Website. "Ich will, dass Menschen mit Schönheitsfehlern olympische Schwimmerinnen, Schauspieler, Tänzerinnen, Anwälte und Ärztinnen werden. Lasst euer Aussehen nicht bestimmen, was ihr später erreichen werdet."

Sie selbst hat einen Schwimm-Club für Menschen mit Hautkrankheiten, gesundheitlichen Problemen, Narben und Verbrennungen gestartet - damit diese Menschen wieder mehr Selbstbewusstsein erlangen.

Um dieses Bewusstsein weiter zu schärfen und zu zeigen, dass Narben nichts sind, wofür man sich schämen sollte, organisierte sie kürzlich ein Bademoden-Shooting. Das Ergebnis: Frauen und Kinder zeigen stolz und voller Lebensfreude ihre Narben her.

Macs Botschaft: "Es gibt keinen Grund, deine Schönheitsfehler und Narben zu verstecken. Es macht dich nur noch einzigartiger."

Aktuell