Diese Filme gehen einfach immer: Die liebsten Wohlfühl-Filme der WIENERIN-Leser*innen

Wohlfühl-Filme sind gut für uns - das sagt sogar die Wissenschaft! Wir haben euch gefragt, was eure Go To-Filme sind, wenn ihr einfach nur entspannen und die Alltagssorgen vergessen wollt. Und ihr habt abgeliefert:

Diese Filme gehen einfach immer: Die liebsten Wohlfühl-Filme der WIENERIN-Leserinnen

Seit vor kurzem eine Studie herausgefunden hat, dass Wohlfühl-Filme richtig gut für unsere (psychische) Gesundheit sind (mehr dazu hier), haben wir ehrlich gesagt gar kein schlechtes Gewissen mehr, wenn wir uns abends lieber daheim aufs Sofa knotzen und Netflix schauen anstatt draußen durch die Lokale zu ziehen - das mit dem Socializen nach 1,5 Jahren Corona ist aber auch ganz schön überfordernd ...

Wir haben euch kürzlich gefragt, welche Filme ihr am liebsten schaut, wenn ihr einfach nur entspannen und alle Alltagssorgen für ein Zeiterl vergessen wollt. Und was sollen wir sagen: Ihr habt uns eine großartige To-Watch-Liste für die nächsten Wochen und Monate zusammengestellt!

1. Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen

Eine Frau, die die Wette eingeht einen Mann in zehn Tagen los zu werden, trifft auf einen Mann, der wettet selbe Frau würde sich in ihn verlieben. Genau so turbulent wie es klingt, ist es auch. Wenn man herzlich lachen will, ist der Film genau das Richtige. Happy End garantiert!

2. Eat Pray Love

Ein bisserl Selbstfindung, dazu leckeres Essen und eine ordentliche Ladung Romantik. Die Verfilmung des internationalen Bestsellers mit Julia Roberts geht halt einfach immer - und stillt dabei gleich das coronabedingte Fernweh!

3. New Girl (Serie)

Zwar kein Film, dafür aber eine richtige Feel Good-Serie. Bei Jess (Zooey Deschanel) und ihren teilweise doch ein bissi schrägen Mitbewohnern wird's eigentlich nie fad. Ideal zum Bingen zwischendurch (oder wenn du mal wieder nicht weißt, was du schauen sollst).

4. Harry und Sally

Ganz ehrlich: Geht's ums Genre Feel-Good-Filme kommen wir nicht umhin, auch den ein oder anderen Film mit Meg Ryan zu erwähnen (oder alle). In When Harry Met Sally geht es um die Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau, die sich über mehrere Jahre streckt und dabei immer irgendwo zwischen Freundschaft und Romantik hin und herpendelt. Herzerwärmend, lustig und der Ursprung einer der wahrscheinlich ~most iconic~ Filmszenen ever.

5. Schlaflos in Seattle

Wieder Meg Ryan, diesmal in Kombination mit Tom Hanks in einer der romantischen Komödien, die man einfach gesehen haben muss.

6. E-Mail für Dich

Offenbar bekommt auch ihr nie genug von Meg Ryan und Tom Hanks, denn auch E-Mail für Dich durfte auf eurer Liste nicht fehlen. Diesmal verlieben sich die beiden via E-Mail ineinander – ohne sich je in echt gesehen haben (glauben sie zumindest). Kitschig, lustig, perfekt zum Abschalten und Dahinschmachten.

7. Tatsächlich Liebe

"Ist das nicht ein Weihnachtsfilm?!" mag so manche*r jetzt denken. Ja na und? Tatsächlich Liebe ist auch bei 35 Grad im Schatten noch gut und kann jede noch so trübe Laune zumindest ein bisserl anheben. Und ja, All I Want for Christmas is You singen wir selbst bei brütenden Temperaturen noch mit.

8. Notting Hill

"I am just a girl, standing in front of a girl, asking him to love her." Genau wie Meg Ryan darf auch Julia Roberts in der Liste der Feel-Good-Filme nicht fehlen. Das bekannte Märchen von normales Mädchen trifft Prinz wird hier umgekehrt. Julia Roberts ist die weltberührte Schauspielerin Anna Scott, die sich in den gewöhnlichen Jungen (Hugh Grant) von nebenan verliebt. Hach.

9. Clueless

Jane Austens Emma im neuen Gewand: Das Leben der Fashionista Cher (Alicia Silverstone) beschäftigt sich vor allem mit zwei Dingen: Status und Drama. Das ändert sich aber, als sie sich enger mit Josh (Paul Rudd) befreundet. Diese Teenager-Komödie ist nicht zuletzt durch die Mode Looks zu einem Klassiker geworden- mit viel Herz und Witz wird hier die us-amerikanische High School Erfahrung persifliert. Kultig!

10. Ein Augenblick Liebe

Von derselben Regisseurin wie LOL sprüht auch dieser Film nur so vor Frankreich. Er spielt in London und Paris und folgt einer Schriftstellerin, die der Zufall immer wieder mit einem verheirateten Strafverteidiger zusammen bringt. Sie versuchen ihrer starken Anziehung zu widerstehen. Aber geht das überhaupt? Und was ist in so einer Situation richtig oder falsch?

Honorable Mentions der Redaktion

Pretty Woman - Was macht die Prinzessin, wenn der Prinz sie gerettet hat? Sie rettet ihn gleich zurück. Der vielleicht erste Film, bei dem ich denselben Männergeschmack wie meine Mutter hatte. Ein junger Richard Gere, mehr muss dazu nicht gesagt werden und eine entzückende Julia Roberts, die für viele Überraschungen gut ist.

Happiest Season - Ja, ein Weihnachtsfilm - aber auch ein instant classic! Kristen Stewarts Charakter Abby begleitet ihre Partnerin zu ihrem ersten gemeinsamen Fest daheim. Vor Ort wird sie mit absurden Familientraditionen, einer Prise Homophobie und Ex-Freund*innen ihrer Partnerin konfrontiert. Schön zum Lachen, aber auch Weinen!

Plötzlich Prinzessin - Sind wir eigentlich zu alt für diesen Film? Vielleicht. Aber manchmal muss man sich in eine Decke kuscheln und sich in einfachere Zeiten zurück versetzen. Vor allem Zeiten, in denen man selbst eine Zahnspange hatte und man es für eine realistische Möglichkeit hielt, dass man vielleicht eine Prinzessin ist. I mean, a girl can dream.

Love and other Drugs - Anne Hathaway, eine der Königinnen der Wohlfühlfilme, an der Seite von Jake Gyllenhaal. Während sie beide chronisch beziehungsunfähig wirken, schaffen sie es doch nicht, ohneeinander zu sein. Ein Film mit viel Humor, aber auch Tiefgang, der auch schwierige Themen streift und einen mit einem warmen Gefühl zurück lässt.

Liebe braucht keine Ferien - Ja, technisch und ganz streng gesehen auch ein Weihnachtsfilm. Aber wer nimmt das schon so genau. Amanda und Iris tauschen ihre Leben und lernen dabei viel über ihre bisherigen Beziehungen. Unter anderem, dass man die Leading Lady seines eigenen Lebens sein sollte. Großartig besetzt mit Kate Winslet, Cameron Diaz, Jude Law und Jack Black.

 

Aktuell