Diese beliebte Grey's Anatomy Darstellerin verlässt die Serie

Nach Sandra Oh und Patrick Dempsey verlässt nun schon wieder eine beliebte Darstellerin die Ärzteserie.

Die Zeichen stehen auf Abschied im Grace Mercy West Hospital in Seattle. Wie die Serienmacher von "Grey's Anatomy" nun bekanntgaben, verlässt Sara Ramirez alias Dr. Calliope "Callie" Torres auf eigenen Wunsch die erfolgreiche Klinikserie mit Ende der 12. Staffel. Sie würde sich eine "Auszeit nehmen wollen", hieß es in einem Twitter-Statement.

Seit Staffel 2 fester Bestandteil der Serie

Mehr als zehn Jahre war Ramirez Mitglied des Seriencasts. Besonders das Liebesleben der Orthopädin stand im Fokus der Serie.

Ihre Rolle galt unter den Zusehern als wichtiges Zeichen für Toleranz gegenüber der LGBT-Community. Gemeinsam mit Ehefrau Arizona Robbins zog Callie in der Serie eine Tochter aus der früheren Liaison mit Mark Sloan ("McSexy") auf.

Auszeit nur vorübergehend?

Zum Ausstieg twitterte Ramirez: "Ich bin tief dankbar dafür, die letzten 10 Jahren mit meiner Familie bei 'Grey's Anatomy' und ABC verbracht haben zu dürfen. Aber fürs Erste werde ich mir eine Auszeit nehmen."

Ramirez' Statement lässt einigen Raum für Interpretation. Es könnte also auch sein, dass Callie wieder zur Serie zurückkommt. Es bleibt also spannend.

Zurzeit läuft die zwölfte Staffel von "Grey's Anatomy" im österreichischen (ORF1) und deutschen Free-TV (Pro7). Die Produktion einer 13. Staffel wurde vom Sender bereits bestätigt.

Aktuell