Diese 8 Dinge hast du wahrscheinlich noch nie geputzt (solltest du aber!)

Wenn eine Pandemie nicht der ideale Zeitpunkt ist, dann wissen wir auch nicht.

Frau säubert die Fernbedienung

Gerade in Zeiten des sich immer schneller ausbreitenden Coronavirus sollten wir besonders auf Hygiene achten. Wenn du aufgrund des Social Distancing grad eh nicht weißt, was du zuhause tun sollst, wäre jetzt doch der optimale Moment, sich all den Orten und Gegenständen anzunehmen, die du beim üblichen Saubermachen vermutlich übersiehst.

1. Die Fernbedienung

Vor allem, wenn du nicht allein wohnst, ist die Fernbedienung einer der Gegenstände, auf denen sich etliche Bakterien sammeln. Wische mit einem Desinfektionstuch gründlich über die Fernbedienung. Achte dabei auch auf die Zwischenräume. Schmutz, der sich in den Ritzen befindet, kannst du mithilfe eines Zahnstochers entfernen.

2. Taschen und (Schul-)Rucksäcke

Deine Tasche bzw. dein Rucksack ist dein täglicher Begleiter und folgt dir quasi überall hin. Hast du die Angewohnheit, deine Tasche auf dem Boden abzustellen (vielleicht ja sogar bei der U-Bahn oder auf einem öffentlichen WC), solltest du sie unbedingt regelmäßig reinigen (und darauf achten, wo du sie daheim abstellst)! Glattledertaschen können einfach mit einem Desinfektionstuch abgewischt werden, Stofftaschen könnt ihr meist in die Waschmaschine geben (natürlich auf die Hinweise des Herstellers achten). Rauleder überlässt du lieber der Reinigung.

3. Sämtliche Griffe von Kleiderschrank bis Eiskasten

Dass Türklinken und Griffe an Wasserhähnen regelmäßig gesäubert gehören, damit sich Viren nicht verbreiten können, dürfte mittlerweile den meisten klar sein. Was aber ist mit all den anderen Griffen bei dir daheim? Etwa an Schränken, dem Backofen oder dem Kühlschrank? Auch sie solltest du in dein regelmäßiges Putzprogramm aufnehmen.

4. Lichtschalter

Du (und evtl. andere Menschen) berührst sie mehrmals am Tag – regelmäßiges Reinigen ist also auch bei Lichtschaltern ein Must. Wenn du sie mit einem Putztuch abwischt, achte darauf, dass keine Flüssigkeit in den Spalt gerät.

5. Kreditkarten & Co

All diese Karten in deinem Geldbörsel, die du regelmäßig an Verkäufer*innen aushändigst oder an Zahlgeräte hältst, hast du vermutlich noch nie gereinigt. Eigentlich ein bisserl grauslich, oder? Wisch sie mit einem Desinfektionstuch ab und lass sie trocknen, bevor du sie wieder in deinem Börserl verstaust (das du übrigens auch mal reinigen könntest).

6. Mistkübel

Schon klar, den Mist, der sich in einem Sackerl befindet, entleerst du eh regelmäßig, aber was ist mit dem Mülleimer an sich? Gerade der Mistkübel in der Küche sollte immer wieder gesäubert werden. Feucht auswischen und anschließend mit Desinfekt-Spray einsprühen does the trick.

7. Spielzeug

Sei es das Kuscheleinhorn oder der Monster Truck - Kinder lieben ihre Spielsachen. Und weil sie sie so liebhaben, nehmen sie diese überall hin mit. Auf den Spielplatz, in den Kindergarten, in die U-Bahn und ins Bett. Dazu kommt, dass es quasi nix gibt, das Kinder nicht angreifen. Das alles ergibt: Dieses Kuscheleinhorn sollte dringend mal in die Wäsche. Einige Plastikspielsachen können in den Geschirrspüler, wenn du unsicher bist, dann lieber mit der Hand abspülen. Kuscheltiere kannst du in einen Kopfpolsterbezug gewickelt in der Waschmaschine gewaschen werden (aber natürlich auch hier lieber auf’s Etikett schauen, wenn noch vorhanden).

8. Schlüssel

Deinen Haus- und evtl. auch Autoschlüssel verwendest du beinah täglich, daher empfiehlt sich auch hier regelmäßiges Reinigen. Einfach mit einem Desinfektionstuch die einzelnen Schlüssel abwischen und Schmutzreste in Kerben gegebenenfalls mit einem Zahnstocher entfernen.

 

Aktuell