Die Schultern eines 11-jähriges Mädchen sind "zu ablenkend"

Für ihr Schulfoto hat sich die elfjährige Vegas ein besonders schönes Kleid angezogen. Ihre nackten Schultern widersprachen aber dem Dresscode der Schule - sie seien "zu ablenkend".

Was ist der Sinn einer Kleiderordnung? Menschen sollen sich angemessen anziehen, sollen den gesellschaftlichen Normen in bestimmten Situationen entsprechen, Erwartungshaltungen erfüllen, Sicherheit geben. An Schulen werden unter diesem Deckmantel jedoch allzu oft Mädchenkörper verurteilt und dämonisiert. Beine, Arme, Dekolletee - schlicht und ergreifend einen Körper zu haben, wird Frauen zum Vorwurf gemacht. Bei einer 11-Jährigen aus dem US-Bundesstaat Montana waren es die Schultern, die nicht ins sittsame Bild passten. Die Schultern eines elf Jahre alten Mädchens.

Vegas wollte für ihr Schulfoto schön aussehen. Sie hat sich für das Blümchenkleid, das ihr ihre Schwester geschenkt hat, entschieden. Und extra Leggings drunter angezogen, sollte es den Schulleitern zu kurz sein. Aber ärmellos geht auch bei kleinen Mädchen nicht. Nach dem Foto mussten Vegas' Eltern ihr Sachen zum Umziehen bringen. Ihre Großmutter hat ein Foto ihrer weinenden kleinen Enkelin auf Facebook geteilt:


"Sie denkt nicht mal daran, dass Jungs sie anschauen könnten", erzählt die Oma Yahoo. "Wenn Buben sich ihre Schultern anschauen und sexy Dinge zu einem kleinen Mädchen sagen, sind sie es, die Aufmerksamkeit brauchen. Ich musste sie beruhigen, sie hat geweint. Ich bin wegen dieses Body-Shamings so wütend auf die Schule. Vegas will gar nicht darüber reden, es regt sie immer noch auf."

Die Facebook-UserInnen sind eindeutig auf Vegas' Seite:


"Ich verstehe nicht, was an diesem Kleid eine Ablenkung sein soll. Und es ist sogar länger, als es sein müsste. Das ist lächerlich. Als Mutter würde ich darüber diskutieren wollen!"


"Die Schulleitung hat diese lächerliche Regel, dass Schultern bedeckt sein müssen. Das ist so dumm. Wenn sie 11-Jährige sexualisieren, sollten sie sich nicht in der Gegenwart von Kindern aufhalten."


"Ihre Eltern sollten sich wehren. Schönes Mädchen und sehr hübsches Kleid!"

Die Schule sieht kein Problem in ihren Handlungen, sie verweigern weiter Diskussionen mit der Familie und finden es anscheinend völlig okay, die Schultern eines kleinen Mädchens zu sexualisieren. Immerhin könnten diese Schultern ja einen kleinen Jungen für eine Millisekunde ablenken - und man kann sich gar nicht vorstellen, was dann passieren würde!


Dabei könnte alles so einfach sein, wie diese amerikanische Schule beweist:

Aktuell