Die schönsten Wanderwege in und um Wien

Der Frühling ist die perfekte Zeit zum Wandern - zwischen blühenden Bäumen, grünen Wiesen und entlang von leise rauschenden Bächen. In und um Wien gibt es zahlreiche Wanderwege, die zum Entdecken einladen.

Die schönsten Wanderwege in und um Wien

Wer sagt, dass man nicht auch eine Großstadt bewandern kann, ohne ständig auf Asphalt zu treten? Wien zeigt's vor! Die bestens beschilderten Stadtwanderwege führen in den Wienerwald, den Lainzer Tiergarten oder quer durch die Weinberge. Auch abgesehen der klassischen Stadtwanderungen gibt es viel zu entdecken.

Die schönsten Wanderwege in und um Wien auf einen Blick:

1. Stadtwanderwege

Das Gute ist oft so nah – wie bereits erwähnt, bieten die Stadtwanderwege eine tolle Möglichkeit, die Natur in und um Wien zu erkunden und sich die Beine zu vertreten. Gerade, wenn ihr kein Auto zur Verfügung habt, sind sie ideal, um ohne eine weite Anreise von der Stadt aus ins "Grüne" zu starten. Stadtwanderweg 1 führt euch etwa auf den Kahlenberg hinauf, von wo ihr einen grandiosen Blick über Wien genießen könnt, Weg 3 eignet sich besonders für Hundebesitzer*innen, da ihr auf der Strecke kurz nach dem Startpunkt in Neuwaldegg an einigen großen Wiesen vorbeikommt. Hier findet ihr alle Infos zu den Wegen - bestimmt ist auch etwas für euch dabei.

2. Wiener Wasserleitungsweg

Wer es beim Wandern gerne etwas gemütlicher mag und nicht unbedingt ganz hoch hinaus will, kann den Wiener Wasserleitungsweg besuchen. Ein schöner, nicht zu anspruchsvoller Weg, entlang von Felsen und Wasser. Ihr begebt euch durch das wildromantische Höllental, vorbei an schroffen Felswänden von Kaiserbrunn nach Reichenau entlang der Hochquell-Wasserleitung. Der Weg ist nicht nur im Sommer zu empfehlen, wo ihr eure Beine im türkisblauen Wasser abkühlen könnt, sondern eignet sich auch als wunderschöner Frühlings- oder auch Herbstspaziergang, wenn Wald und Wiesen bunt eingefärbt sind.

Ein gesunder Lebensstil ist dir wichtig? Du willst lieber gesund bleiben, als dich irgendwann um deine Krankheiten zu kümmern? Dann bist du hier richtig! Beim ersten WIENERIN HOLISTIC HEALTH DAY erlebst du Körperwissen hautnah. Hier geht es zu den wichtigsten Informationen.

3. Von der Donau auf den Hermannskogel

Wart ihr schon einmal am höchsten Punkt Wiens? Nein? Na dann nix wie rauf auf den Hermannskogel! Euch erwartet eine relativ kurze, doch sehr abwechslungsreiche Wanderung im Wienerwald, wobei ihr nicht von der bekannten Wiener Seite, sondern von Klosterneuburg aus startet.

Euer Weg vereint viele unterschiedliche Aspekte: Ihr durchwandert dunkle Wälder sowie wie aussichtsreiche Felder und Bachufer. Am Weg liegen Aussichtswarten, Ausflugsgasthöfe (die momentan leider noch geschlossen haben) und Kirchen.

4. Naturpark Hohe Wand

Der Naturpark Hohe Wand ist in ca. 60 Minuten von Wien aus mit dem Auto zu erreichen und eignet sich ideal als Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Wandermöglichkeiten im Park sind vielfältig, sowohl für ungeübte als auch für geübte Wanderer ist etwas dabei. Neben Wanderstrecken warten auf Besucher*innen auch ein toller Ausblick inkl. ein paar Liegen und einer Wiese, die zum Verweilen einladen.

5. Peilstein

Vor allem unter Kletterern sind die Peilsteinwände als Ausflugsziel beliebt. Aber auch für Leute, die nur entspannt wandern wollen, bietet der nahe von Wien gelegene Kletterberg viel. Während der gemütlichen Wanderung wird euch dank zahlreicher Attraktionen bestimmt nicht fad: Der klassische Rundwanderweg führt unter anderem vorbei an der Wallfahrtskirche, der Arnsteinhöhle, der Ruine Arnstein, einem Kinderspielplatz und der Warte beim Peilsteinhaus.

 

Aktuell