Die Schönsten der Welt

Relais & Châteaux präsentiert aktuellen Guide mit internationalen Top-Restaurants und -Hotels

Relais & Châteaux präsentiert aktuellen Guide mit 468 internationalen Top-Restaurants und -Hotels in 56 Ländern, im November folgt großer Kongress in Wien.

Text: Elisabeth Ruckser Fotos:Relais & Châteaux

„Luxus ist nicht ein goldenenes Badezimmer, Luxus ist es, eine phantastische einzigartige Erfahrung gemacht zu haben“: So beschreibt Jaume Tàpies, internationaler Präsident der Relais & Châteaux-Gruppe, das, was seine Vereinigung von anderen Luxus-Gruppen unterscheiden soll. Kurz: persönliche, authentische und individuelle Betreuung jedes Gastes auf höchstem Niveau.

Seit 1954 besteht die renommierte Hotel- und Restaurant- Vereinigung mit Ursprung in Frankreich, begonnen hat sie als „Route du Bonheur“ mit dem Zusammenschluss von acht prestigeträchtigen Hotels an der legendären Nationalstraße 7 zwischen Paris und der Côte d’Azur. Mittlerweile zählen 468 Häuser weltweit dazu, die nebst Erfüllung strenger Aufnahmekriterien (und regelmäßiger Überprüfungen, es werden auch Häuser wieder ausgeschlossen) auch einen jährlichen Mitgliedesbeitrag von rund € 14.000,– leisten. Nach dem Wechsel der Vereins-Präsidentschaft im Jahr 2005 – Neo-Präsident Jaume Tàpies selbst ist übrigens Hotelier im Kleinstaat Andorra – weht auch durchaus eine frische Brise durch die geschichtsträchtige Vereinigung. Völlig überarbeitet soll etwa demnächst die Relais & Châteaux-Homepage ins Netz gehen, auch die regionalen Büros werden ausgeweitet beziehungsweise neu adaptiert. So hat etwa Anfang Jänner eine eigene Schweizer Niederlassung geöffnet, in New York ist man ab Ende Jänner in Hochform vor Ort – hier wird es etwa eine eigene multimediale Performance aller 468 Mitgliedsbetriebe geben. Und auch Paris baut die Hauptgeschäftsstelle aus und um. Insgesamt wurden heuer 34 neue Mitglieder in 19 Ländern aufgenommen, die Antragsliste für 2009 umfasst rund 150 Betriebe.

Relais & Châteaux vergibt in Kooperation mit renommierten Partnern auch jedes Jahr Prämierungen in einzelnen Spezialkategorien, etwa die „Environment Trophy“ für besonderen Respekt vor der Natur oder gemeinsam mit Pommery die „Woman of the Year-Trophy“. Preisträgerinnen 2008 in letzterer Kategorie sind dabei: Annie Féolde vom Restaurant Enoteca Pinchiorri in Florenz und Liz Mac Grath, Inhaberin des The Plettenberg am Western Cape in Südafrika.

Besonders spannend für Österreich: Bei uns wird die ganze große & luxuriöse Welt von Relais & Châteaux kommenden November zu Gast sein. Der jährliche Kongress wird diesmal unter Schirmherrschaft von Österreich-Präsident Toni Mörwald über die Bühne gehen.

Weitere Infos: www.relaischateaux.com

34 neue Relais & Châteaux- Mitglieder wurden 2008 aufgenommen:

RelaisChateaux_cyrus_rand
Etwa das Restaurant Cyrus in Kalifornien, ...

RelaisChateaux_palladio_ran
...das venezianische Bauer Palladio auf der Insel Giudecca gegenüber dem Markusplatz...

RelaisChateaux_slaughter_ra
... oder das imposante Lower Slaughter Manor in Südengland.



Aktuell