Die Riesen-Haarbänder aus den 90ern sind wieder da!

Dass das Kult-Haarband der 90er sein Comeback feiert, hat nicht nur modische Gründe (wenn diese auch ein wenig zweifelhaft sind). Auch unsere Haare profitieren vom samtigen Scrunchie.

Nachdem Carrie Bradshaw in der Erfolgsserie „Sex and the City“ gesagt hat, dass keine Frau mit Selbstachtung jemals mit einem Scrunchie herumlaufen würde, ist wohl auch das letzte, samtige Überbleibsel der späten 80er und frühen 90er im Mistkübel gelandet. Doch weil man bei jedem Trend(!) immer nur lange genug warten muss, bis er früher oder später wieder kommt, hat es nun auch das dicke, samtige Haarband zurück in die Zukunft geschafft.

Hübsch & hilfreich: Das Scrunchie

Das Scrunchie ist derzeit hipper denn je! Und das nicht nur aus optischen Gründen. Das kultige Haaraccessoire hat nämlich durchaus auch Vorteile für die Frisur: Erstens brechen die Haare dankt der breiten und flauschigen Oberfläche deutlich weniger. Zweitens kann man es aufgrund seiner Oberflächenbeschaffenheit besonders lockerer binden und damit Haarbruch verhindern. Und drittens wirken vor allem Dutts mit dem großen Scrunchie deutlich voluminöser. Genialer geht es nicht! Kultiger auch nicht. Also los: Binden wir uns endlich wieder die Haare hoch.

Aktuell