Die "Matilda"-Challenge bringt ein bisschen Magie in unser Leben

Kinder der '90er, hört zu! Ihr werdet so glücklich sein.

Matilda war das beste Vorbild für Mädchen, das das Kino der '90er zu bieten hatte. Noch vor Hermione Granger feierten Kinder (und Erwachsene!) Matilda für ihren Intellekt und ihre Stärke.

In Matildas Fall war ihr Geist natürlich nicht nur symbolisch ihre stärkste Waffe. Ihre Telekinese-Skills waren 1A. Wir erinnern uns an die ikonische Szene, in der Matilda ihre Kräfte letztendlich völlig beherrscht, Objekte durch den Raum fliegen lässt und sich ihre Frühstücks-Cornflakes zubereitet, ohne einen Finger zu rühren und dabei zu "Little Bitty Pretty One" von Thurston Harris tanzt.

Die "Matilda"-Challenge

Es ist also nur gerecht, dass diese Szene zum Vorbild für eine neue virale Challenge auf YouTube geworden ist. Menschen tanzen dabei zu dem gleichen Song und räumen dabei ihre Wohnung auf. Klingt langweilig? Aber hallo! Ganz im Matilda-Style bewegen sich Haushaltsgegenstände im Hintergrund zur Musik! Wie von Geisterhand! (Es könnten auch die Hände von fleißigen HelferInnen sein, aber wer weiß das schon so genau.) Das Resultat ist jedenfalls magisch.

 

 

Und das Beste: Mara Wilson, wie die "Matilda"-Darstellerin im echten Leben heißt, findet das alles super. "Hahahaha ICH LIEBE DIESE #MatildaChallenge", twittert sie und teilt gleich eine Auswahl ihrer Lieblingsvideos.

 

Aktuell