Die Heilkraft des Tees

Kräuter und Früchtetees enthalten Vitamine, Mineralstoffe und ätherische Öle mit gesundheitsfördernden Eigenschaften. Was ihnen fehlt ist das Koffein (mit Ausnahme des Matetees). Mehr Infos gibt´s in unserem kleinen Tee-ABC.

Brennesseltee

Brennnesselblätter enthalten Vitamine und Mineralstoffe, die eine entwässernde und harntreibende Wirkung hervorrufen. Brennnesseltee wirkt stärkend und belebend, darf aber bei Nierenerkrankungen nicht angewendet werden!

Fencheltee

Die Fenchelfrüchte enthalten ätherisches Öl, das bei Blähungen, Krämpfen, Übelkeit und Bauchschmerzen hilft. Fencheltee wirkt zudem entzündungshemmend.

Hagebuttentee

Die Früchte enthalten Gerbstoffe, Fruchtsäuren, ätherische öle und Vitamin C. Der Genuss von Hagebuttentee schützt vor Erkältungskrankheiten.

Kamillentee

Kamillenblüten enthalten ätherische Öle, deren Hauptbestandteil das Azulen ist. Es hilft bei Blähungen und wirkt entzündungshemmend. Den Tee immer heiß trinken, da ansonsten sein Aroma verloren geht.

Mehr über Lindenblüten-, Melissen-, Mate- und Pfefferminztee erfahren Sie auf Seite 2.

Der Tag des Tees
... findet in diesem Jahr am 6. November statt.

Heißbegehrtes Getränk
Wussten Sie, dass Tee das nach Wasser am meisten verwendete Getränk unserer Erde ist? Die weltweite Teeproduktion beträgt nach letztem Stand aus dem Jahr 2008 rund 3,8 Millionen Tonnen.

Lindenblütentee

Lindenblüten enthalten nur einige wenig ätherische Öle. Wird er heiß getrunken entfaltet er eine schweißtreibend Wirkung und ist ausserdem beruhigend.

Melissentee

Die in den Melissenblättern enthaltenen ätherischen Öle verbreiten einen intensiven Zitronenduft. Der Genuss des Tee hilft bei Blähungen, Krämpfen, Bauchschmerzen und Übelkeit und wirkt ausserdem beruhigend.

Matetee

Matetee wirkt anregend, verdauungsfördernd und harntreibend.

Pfefferminztee

Pfefferminzblätter enthalten 2 - 5 % ätherische Öle, sowie Gerb- und Bitterstoffe. wirkt gegen Blähungen, Krämpfe, Übelkeit und Bauchschmerzen, ist entzündungs-hemmend und hilft bei Zahnschmerzen.

Aktuell