Die ersten Fotos des "Dirty Dancing"-Remakes sind da

Der Schnulzenklassiker wurde für das amerikanische Fernsehen neu aufgelegt, der Sender ABC hat die ersten Fotos veröffentlicht. Und eines ist jetzt schon klar: Die "Time of Our Lives" wird das nicht.

Die ersten Bilder des für den amerikanischen TV-Sender ABC produzierten Remakes von "Dirty Dancing" sind da. Und sie sehen genauso aus, wie man sich einen Fernsehfilm aus dem Jahr 2017 vorstellt, der einen 1987 produzierten Film kopiert, der in den 1960er Jahren spielt. Verwirrt? Wir auch.

Baby alias Frances, im Original gespielt von Jennifer Grey, wird diesmal von Abigail Breslin verkörpert, den meisten wohl bekannt aus "Little Miss Sunshine". Unsere Freude, dass keine makellose Schönheit gecastet wurde, sondern eine Frau abseits der 90-60-90, kann leider auch nicht über die Enttäuschung hinwegtrösten, dass die Fotos eher an ein Schultheater erinnern als an unser aller "Dirty Dancing"! Hallo, wie konntet ihr das tun?

Weiterlesen: 6 Momente aus "Dirty Dancing", die immer noch für Gänsehaut sorgen

Es mit Patrick Swayze als Johnny Castle aufnehmen zu wollen, kann eigentlich nur schief gehen (außer bei diesem Jungen). Deshalb hat sich offenbar auch kein Schauspieler mit Namen an die Sache getraut, sondern ein "Newcomer" namens Colt Prattes.

Debra Messing und Bruce Greenwood spielen Babys Eltern, ihre Schwester Lisa wird von der Seriendarstellerin Sarah Hyland verkörpert. Die einzige, die das Ding vielleicht noch retten kann: Ex-Pussycat Doll Nicole Scherzinger spielt Penny (die ja auch im Original eigentlich die Coolste war).

Damit nicht genug, dauert das Remake auch noch qualvolle drei Stunden, ein neuer Plot rund um Lisa wurde eingezogen. Das Remake wird am 24. Mai erstmals auf ABC gezeigt, eine deutschsprachige Ausstrahlung steht nicht im Raum. Möge sie uns erspart bleiben.

Aktuell