Die besten Picknick-Körbe zum Mitnehmen

Grüne Wiesen, idyllische Plätze, gut besuchte Parks: Wiens Outdoor-Kultur blüht im Frühling auf. Wir haben uns durch die Picknick-Landschaft der Stadt getestet - hier unsere Tipps.

Wenn das Thermometer über die 20-Grad-Marke klettert und die geliebte Sommerzeit endlich wieder beginnt, zieht es uns nach draußen. Was wäre besser als ein Picknick, um die Sonnenstrahlen und die neu gewonnene Freiheit zu genießen? Das Picknick ist nicht etwa in Zeiten von Pinterest und Instagram entstanden, sondern kommt ursprünglich aus Frankreich. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde dort erstmals in vornehmen Kreisen das Essen im Grünen zelebriert. Und obwohl wir WienerInnen nur zu gern über das Wetter sudern, ist die Jause unter freiem Himmel genau das Richtige für uns Gourmets. Platz für eine Decke und ein Körbchen findet man schließlich überall - auch in der Stadt. Wir haben die Hotspots und besten Angebote fürs Picknick in Wien ausfindig gemacht und dabei vielseitig gefüllte Körbe gefunden. Die Pakete zum Mitnehmen sind zwar wesentlich teurer als die Do-it-yourself-Variante, reichen aber weit über Käsebrot und Apfelsaft hinaus.

Fix und fertig: Die besten Picknick-Körbe zum Mitnehmen

HIDDEN KITCHEN

Sommerfrische und Stadtidylle zum Mitnehmen.

Verstecken muss man sich mit dem Picknickkorb der Hidden Kitchen auf keinen Fall! Im stylishen Eimer oder Körbchen werden hungrige Stadtmenschen mit Salaten, Quiches, Desserts, hausgemachter Limonade, Besteck und Bechern versorgt - nur noch die Picknickdecke muss man selbst organisieren. Optimal ausgestattet können wir dann auf ein grünes Fleckerl wie den Burggarten, den Sigmund-Freud-Park oder in den Stadtpark flüchten und das gute Essen genießen.

Das Rundumpaket muss mindestens zwei Tage im Voraus bestellt werden und ist mit € 49,-(plus € 40,- Einsatz für den Korb) nichts für kleine Geldbeutel.

VERSTECKTER TIPP. Hidden Kitchen-Gründerin Julia Kutas hat passend zum Angebot das Buch City Picknick herausgebracht. Vollgepackt mit gesunden Rezepten steht dem selbst gemachten Stadtpicknick damit nichts mehr im Wege.

Wo? Invalidenstraße 19,1030 Wien

BEWERTUNG: ******

HEURIGER KIERLINGER

Wandertag mit rustikalem Proviant.

Sportliche GenießerInnen sollten unbedingt auf den Nussberg wandern und es sich in den Weingärten bequem machen. Beim Heurigen Kierlinger bekommt man ab € 30,- einen Picknickkorb mit einer Flasche Wein, Traubensaft, Wasser und verschiedenen Heurigenspezialitäten. Für Korb, Gläser, Geschirr und Decke sind € 40,- Kaution zu bezahlen.

Wo? Kahlenbergerstraße 20,1190 Wien

BEWERTUNG: *****

MANAMEIEREI

Ein guter Morgen beginnt mit einem Picknick!

Für alle, die lieber gleich direkt auf der Wiese frühstücken, bietet die Manameierei ein besonderes Zuckerl: Um € 15,- pro Person kriegt man dort einen Korb gefüllt mit zwei Manas (Broten), einem alkoholfreien Getränk, Hummus, Labneh, Käse, Decke, Besteck und Geschirr zum Mitnehmen.

AUGENSCHMAUS. Im angrenzenden Schwarzenbergpark gibt es viele schöne Plätze, die sich super für ein Wiesenfrühstück eignen.

Wo? Exelbergstraße 32,1170 Wien

BEWERTUNG: ****

RESTAURANT IN DER HERMESVILLA

Ein Geheimtipp für die Flucht aus der Stadt.

Umgeben vom ehemaligen kaiserlichen Jagdrevier fühlt man sich im Lainzer Tiergarten fast in die Zeiten von Kaiserin Sisi zurückversetzt. Direkt daneben steht die Hermesvilla, wo einen prall gefüllte Picknickkörbe mit Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen (ab € 11,90) erwarten. Auf Wunsch werden auch Spiele eingepackt. Wer mag, kann sich den Inhalt des Korbes auch selbst zusammenstellen.

VARIANTENREICH. Ob Frühstücks-, Holzhacker-, Wald- und-Wiesen- oder Kinderkorb - hier ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.

Wo? Lainzer Tiergarten - Hermesvilla, 1130 Wien

BEWERTUNG: ******

LA CREPERIE

Mondschein-Picknick für frisch Verliebte oder beste Freundinnen.

Wer wirklich auftrumpfen möchte, sollte sich ein Picknick am Wasser nicht entgehen lassen. Direkt an der Alten Donau lässt es sich bei Postkartenausblick in den Sonnenuntergang rudern. Das Paket von La Creperie beinhaltet eine Flasche Prosecco, zwei Sektflöten, ein Baguette, gefüllt mit Schinken, Camembert, Salat, Tomaten und Oliven, und als Nachspeise Obst. Der Spaß ist mit € 50,- nicht ganz billig.

NAH AM WASSER GEBAUT. An der Oberen Alten Donau gibt es nicht nur leckeres Picknick, sondern auch gleich ein Boot dazu.

Wo? An der Oberen Alten Donau 6,1210 Wien

BEWERTUNG: *****

BLUMENGÄRTEN HIRSCHSTETTEN

Ausflug zur Oase am Rand der Großstadt.

Lust auf ein Picknick mit der ganzen Familie? Dann sind die Blumengärten Hirschstetten perfekt geeignet. Im Park im 22. Gemeindebezirk gibt es bei freiem Eintritt viel zu erleben: Neben verschiedenen Themengärten wie dem Steinzeitgarten, einem Palmenhaus und einem Labyrinth gibt es an jeder Ecke eine andere Blütenpracht zu entdecken. Wer beim Jausnen auf einen gewissen Komfort nicht verzichten möchte, packt Sonnenschirm, Kissen, Campingstühle und ein Tischerl ein.

AUFGEBLÜHT. Hier gibt es kein Angebot, deshalb mussten wir selbst aktiv werden und einen eigenen Picknickkorb von zu Hause mitbringen.

Wo? Quadenstraße 15,1220 Wien

BEWERTUNG: ****

Aktuell