Die Apps des Jahres

Die Zeit der Jahresrückblicke und -rankings macht auch vor der Tech-Branche nicht halt und so kürt Apple jedes Jahr die beliebteste Apps. 2011 geht der Titel an eine App, mit der man Fotos mit diversen Filtern bearbeiten und die fertigen Kunstwerke mit der ganzen Welt teilen kann.

Instagram heißt die Smartphone-Applikation von Burbn, Inc., mit der man bearbeiteten Bilder nicht nur in einem Fotostram, sondern auch via Facebook, Twitter, Tumblr und anderen sozialen Netzwerken verbreiten kann. Die App ist so beliebt, dass sie mittlerweile bis zu 15 Millionen Mal heruntergeladen worden sein soll. Beliebt war bei den Smartphone-Usern auch Tiny Tower, das sich 2011 den Titel des "iPhone-Spiel des Jahres" sichern konnte.

Instagram

Applikationen gibt es nicht nur für das Smartphone, sondern auch für das Tablet aus dem Hause Apple in Hülle und Fülle. Kein Wunder also, dass Apple auch die iPad-App des Jahres kürt. Den Titel holte sich Snapseed und damit ebenfalls eine Foto-App. In der Kategorie "Spiel des Jahres" steht Dead Spaceauf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes.

Die meistverkaufte App für iPhone und iPad war 2011 wenig überraschend das Spiel Angry Birds, die meistgeladende kostenlose App war jenes des sozialen Netzwerkes Facebook.

Angry Birds
Mit Instagram können Fotos auf dem iPhone, dem iPhone 3G, dem iPhone 3GS und dem iPhone4 mit diversen Filtern und Rahmen versehen werden. Die App ist kostenlos im App Store erhältlich.

Aktuell