Die 9 verschiedenen Arten des Küssens

Klein, aber oho! Küsse können einander näher bringen– und spannender sein als Sex. Ein Pläydoyer für mehr Lippen-Bekenntnisse.

Es ist doch jedes Mal ein Wunder, wenn sich fremde Lippen zum ersten Mal finden. Zum ersten Mal und dann immer wieder. Zeit und Verstand verschwinden dabei, manchmal auch alle Grenzen. Man kann sogar völlig vergessen, wer man ist. Abhängig werden von bestimmten Küssen, auch das ist möglich.

Doch welcher Kuss hat wirkliches Suchtpotenzial? Eine kleine Kusskunde:

Der erste Kuss


Wie schnell darf man eigentlich knutschen? Eine Stunde nach dem Kennenlernen? Modern ist, flexibel zu sein. Manchmal kann es Jahre dauern. Wenn es aber Magie und Anziehung erfordern, kann eine Begegnung sogar mit Küssen starten. Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert.

Der Abschiedskuss


Oft auf Bahnsteigen zu beobachten, kurz vor Flughafen-Gates, auch in offenen Haustüren, ein Taxi im Hintergrund. Abschiedsküsse schmecken etwas bitter, je nach Dauer der Zeit, die man einander nicht sieht.

Der falsche Kuss


Er küsst sie. Aber er küsst sie nicht wirklich, weil er mit dem Kopf woanders ist. Das ist der falsche Kuss. Denn er ist nicht ehrlich.

Der atemberaubende Kuss


Das Opium unter den Küssen. Lässt keinen vernünftigen Gedanken mehr zu. Zeit und Raum verpuffen. Wichtige Termine am nächsten Morgen? Dieser Kuss ist stärker. Stärker als Eheringe und Treue zusammen. Ein Moment für die Ewigkeit.

Der bescheuerte Kuss


Halb zwei Uhr morgens, ein Mojito zu viel. Der Mann, der ihn zahlt, baggert unaufhörlich. Nicht ganz unsympathisch, aber vom Hocker wirft er dich nicht. Eigentlich willst du längst nach Hause, aber plötzlich, keine Ahnung, erwiderst du seinen x-ten Versuch: Genau das ist der bescheuerte Kuss. So auch seine Folgen.

Der Fünf-Jahrebeziehungs-Kuss


Nicht dass die Beziehung schlecht wäre, sie hat einfach Routine angesetzt. Entsprechend die Küsse: Die Lippen, das Zungenspiel, sogar der Speichel – alles läuft automatisch ab, wie ein Spülprogramm. Über Gegenmaßnahmen werden ganze Bücher geschrieben.

Der Liebes-Kuss


Hier knutschen auch die Herzen mit. Man wird also nicht nur scharf davon, sondern glücklich. Das Besondere am Liebes-Kuss ist seine Botschaft: Alles ist gut mit uns beiden, alles läuft.

Der Muss-Kuss

Der letzte Gedanke davor? Sei endlich still und küss mich!

Der letzte Kuss


Die traurigste Variante, besonders, wenn es beide ahnen. Sorgte für die emotionalsten Szenen der Filmgeschichte (von Casablanca bis Titanic). Kosmisch betrachtet, ist die Sache aber logisch: Wenn es einen ersten Kuss gibt, muss es auch einen letzten geben.

Aktuell