Die 8 häufigsten Gründe, warum Menschen fremdgehen

Eine neue Studie hat sich umfassend mit dem Thema Fremdgehen beschäftigt.

Fremdgehen wird immer von mehreren Faktoren bestimmt. Manchmal ist es Unzufriedenheit mit der Beziehung, andere Male will man einfach sich selbst ein bisschen besser kennenlernen.

Eine aktuelle Studie, die im Journal of Sex Research veröffentlicht wurde, hat sich nun eingehender mit dem Thema befasst und die Hauptfaktoren für's Fremdgehen zusammengefasst. Dafür wurden 495 Erwachsene mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren online befragt. Sie mussten 77 Fragen darüber beantworten, warum sie ihre (Ex-)PartnerInnen betrogen haben.

Basierend auf diesen Antworten haben die ForscherInnen acht große Motive herauskristallisieren können:

1: Wut

Dazu gehört der viel zitierte "Rache-Sex", aber auch die Wut darüber, dass man vom Partner/der Partnerin glaubt, er/sie würde selbst fremdgehen. Oder auch weil man aus anderen Gründen wütend auf den Partner/die Partnerin ist.

2: Sexuelle Begierde

Menschen gehen außerdem fremd, wenn sie den Wunsch haben, neue sexuelle Erfahrungen zu machen, die der Partner/die Partnerin nicht machen will. Oder wenn sie öfter Sex haben wollen, und auch wenn sie sich unsicher wegen ihrer eigenen sexuellen Orientierung sind.

3: Liebesmangel

Das Gefühl, nicht mit dem Richtigen/der Richtigen zusammen zu sein, treibt Menschen ebenso dazu, Seitensprünge einzugehen. Auch dass sich Menschen voneinander entfernen und sich "entlieben", oder dass ihnen die Beziehung zu langweilig geworden ist, können Gründe sein.

4: Vernachlässigung

Wer sich nicht gut genug um seinen Partner/Partnerin kümmert, muss sich später auch nicht wundern, wenn diese fremdgehen. So zumindest das Ergebnis der Studie, denn häufige Konflikte, zu wenig Zeit miteinander und Vernachlässigung führen zu Betrug.

5: Fehlen von Klarheit

Kommunikation ist in einer Beziehung das Um und Auf. Wer nicht gut genug über Regeln und No-Go's spricht, könnte am Ende eine böse Überraschung erleben.

6: Situationsbedingte Faktoren

Ein Urlaubsflirt oder betrunkene One-Night-Stands mit anderen Menschen sind Situationen, die viele Paare erleben. Die Frage ist nur, wie weit man wirklich gehen sollte.

7: Selbstbewusstsein

Wer sein eigenes Selbstbewusstsein pushen will, sich unabhängig fühlen will und das Feuer in der eigenen Beziehung so wieder entfachen will, geht oft fremd, um dieses Ziel zu erreichen.

8: Abwechslung

Zu guter Letzt kommt einfach der Wunsch nach mehreren SexualpartnerInnen dazu. Dazu gehört auch, sich etwa vor der Ehe "noch einmal auszutoben", um später nicht das Gefühl zu haben, etwas zu verpassen.

Kurzum: Die Motive, jemanden zu betrügen, sind höchst individuell und sehr unterschiedlich. Das sollte man auch in einer Paartherapie beachten. Denn nicht immer ist gleich alles verloren.

Aktuell