Die 5 besten Apps zum Videochatten (und Spritzer trinken) mit deinen Freund*innen

Gerade in Zeiten einer Pandemie sind wir für die Erfindung des Videochats besonders dankbar. Diese Apps können wir zum Fern-Tratschen mit den BBFs empfehlen:

Freud*innen beim Videochatten

Hach, der Frühling ist da, die Sonne scheint - ihr würdet jetzt am liebsten mit euren BFFs bei Spritzer oder kühlem Bier im Schanigarten sitzen und über Gott und die Welt plaudern? We feel you. Corona hat uns hier leider einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Aber: Zum Glück gibt es ja Videochat-Apps! Dank neuester Technik fühlt es sich fast so an, als wärt ihr zusammen. Und: Ihr müsst dabei nicht mal eine Hose anhaben! Hat doch auch was, oder? Damit ihr wisst, welche Apps ihr dafür nutzen könnt und wie sie sich unterscheiden, haben wir uns schlau gemacht:

1. WhatsApp

Praktisch: WhatsApp habt ihr wahrscheinlich eh schon auf dem Handy, somit braucht ihr euch keine extra App herunterzuladen. Befindet ihr euch im Chat mit einer anderen Person und wählt die kleine Kamerataste oben rechts, beginnt ein Videochat. Bis zu vier Teilnehmer*innen können via WhatsApp gleichzeitig chatten. Die Handhabung ist super easy, die Qualität lässt dafür eher zu wünschen übrig.

2. Houseparty

Houseparty ist so etwas wie die betrunkene beste Freundin unter den Videochat-Apps. Wer nicht nur tratschen, sondern auch miteinander spielen will, ist hier gut bedient. Eines der insgesamt vier angebotenen Spiele ist "Wer bin Ich?". Was die meisten wohl mit Post-it-Zetterln auf der Stirn aus der Realität kennen, lässt sich dank Houseparty auch virtuell spielen, ohne dass ihr dabei das Zimmer verlassen müsst. Beim Spiel "Quick Draw!" zeichnet einer der Teilnehmer*innen in der App einen Gegenstand, ein Objekt oder Lebewesen und alle anderen müssen das Kunstwerk so schnell wie möglich erraten. Netter Zeitvertreib, der ein bisserl Schwung in die Isolation bringt. (Tipp: Mit ein paar Spritzern wird's gleich noch lustiger!)

3. Skype

Ist von Videochat-Apps die Rede, denken die meisten wohl erst mal an Skype. Die App ist für Handys, Tablets, PCs und Macs verfügbar. Bis zu 50 Personen können hier zu einem Gruppenanruf zusammengeschaltet werden. Auch Leute ohne Skype können per Link eingeladen werden und erhalten dann über Skype for Web Zugang. Praktisch und ziemlich einfach zu handhaben.

4. Zoom

In der Gratis-Version von Zoom könnt ihr mit bis zu 100 Personen 40 Minuten lang videochatten (sind die 40 Minuten vorbei, müsst ihr einen neuen Chat starten). Per Einladungslink oder Meeting ID und Passwort könnt ihr ganz einfach andere Personen zu eurem Gespräch einladen (sie brauchen kein Konto, um daran teilzunehmen). Die Funktionsweise ist ziemlich selbsterklärend und der Chat schnell gestartet. Ihr könnt während des Videochattens auch schriftlich plaudern und sogar Dokumente teilen und gemeinsam besprechen. Die App wird daher gerne auch für Business-Meetings als Skype-Alternative genützt. Für eine Plauderrunde mit euren Friends (bis auf die Zeitbeschränkung) bestens geeignet.

5. FaceTime

FaceTime ist Apples eigene Videotelefonie-App – habt ihr ein Android könnt ihr damit also nix anfangen. Damit euch eure Freund*innen erreichen können, müsst ihr bei iPad oder iPhone in den Einstellungen die App FaceTime aufrufen und eure Apple-ID sowie die Telefonnummer und E-Mailadresse eingeben, unter der ihr bei FaceTime erreichbar sein wollt. Die App greift automatisch auf eure Kontakte zu, ihr könnt also einfach die gewünschte Person über die Suchleiste finden. Bis zu 32 Personen können via FaceTime gleichzeitig chatten. Die Videoqualität ist ziemlich gut und die Bedienung easy. Für Apple-Nutzer*innen daher wohl die praktischste Variante.

 

Aktuell