Diabetes im Check

Dürfen Diabetiker naschen? Ist Diabetes heilbar? Bekommen alle Diabetiker braune Flecken? – Könnten Sie diese Fragen beantworten? In Österreich gibt es mehr als 300.000 Betroffene und vor allem die Anzahl der Typ 2-Diabetiker steigt ständig. Prüfen Sie, ob Sie über die Erkrankung Bescheid wissen.

1) Diabetiker dürfen nicht naschen!

Falsch. Die Zeiten, in denen spezielle Diabetikerdiäten empfohlen wurden, sind vorbei. Auch der Konsum von Diabetikerprodukten ist nicht notwendig. Sie müssen lediglich die Medikamentendosis auf den Zuckerkonsum abstimmen. Das ist jedoch kein Freibrief zum Völlern. Ziel ist - wie bei Gesunden auch - eine gesunde und ausgewogene Ernährung!

2) Diabetiker sollten keine Kinder bekommen!

Falsch. Allerdings sollte der Blutzuckerspiegel während der Schwangerschaft gut kontrolliert werden. Gespräche mit Arzt und Diabetologen helfen diesen in Zaum zu halten.

3) Diabetiker müssen in der Arbeit bekannt geben, dass sie an der Stoffwechselerkrankung leiden!

Falsch. Aber es wäre besser, wenn zumindest ein Vertrauter Bescheid weiß, um im Falle einer Unterzuckerung helfen zu können.

4) Braune Hautverfärbungen an Nacken und Achseln können Anzeichen einer beginnenden Diabeteserkrankung sein!

Richtig. Sollten solche Verfärbungen auftreten kann dies den Beginn der Stoffwechselerkrankung andeuten. Deswegen gehören solche Symptome unbedingt vom Arzt abgeklärt. Umgekehrt müssen aber keine Flecken auftreten. Typische Symptome wären hingegen übermäßiger Durst, häufige Toilettengänge, Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, rasche Gewichtsabnahme (speziell bei Typ 1), Sehstörungen, Häufung von Infekten (speziell bei Typ 2), immer wiederkehrende Blasenentzündungen (speziell bei Typ 2).

5) Diabetes ist unheilbar!

Falsch. Typ 1-Diabetiker sind ihr ganzes Leben mit der Stoffwechselerkrankung konfrontiert. Typ 2-Diabetiker können, wenn die Erkrankung rechtzeitig erkannt wird, mit der richtigen Ernährung, viel Bewegung und wenn notwendig einer Gewichtsabnahme einer Insulintherapie vorbeugen. Schwangerschaftsdiabetes verschwindet meist nach der Geburt des Kindes von selbst wieder. Trotzdem gehört es während der Schwangerschaft gut überwacht, um das Baby nicht zu schädigen.

Mehr Mythen aus Seite 2...

6) Diabetiker müssen beim Essen immer aufpassen!

Richtig. Eine spezielle Diät ist zwar nicht notwendig. Allerdings muss der Kohlenhydrate- und Zuckerkonsum auf das gespritze Insulin abgestimmt werden. Grundsätzlich gilt eine gesunde und ausgewogene Ernährung!

7) Typ 2-Diabetes, im Volksmund Altersdiabetes genannt, bekommen nur alte Menschen!

Falsch. Gerade diese Art von Diabetes tritt immer häufiger bei jüngeren Menschen auf, sogar bei Jugendlichen. Mitschuld daran ist sind Übergewicht, Fehlernährung und zu wenig Bewegung.

8) Diabetiker müssen sich selbst kontrollieren!

Richtig. Der Diabetiker kontrolliert seinen Blutzuckerspiegel und bleibt in ständigem Kontakt mit Arzt und Diabetologen. Typ 1-Diabetiker müssen den Blutzuckerspiegel bis zu achtmal täglich kontrollieren.

9) Diabetiker können keine Reisen machen!

Falsch. Diabetiker können genauso in Urlaub gehen wie andere auch. Allerdings sollten sie darauf achten, immer einige Lebensmittel und ihre Medikamente mit im Gepäck zu haben.

10) Diabetiker dürfen keinen Sport treiben!

Falsch. Am besten bewegen Sie sich sogar täglich, gerade bei Typ 2-Diabetikern kann mit Bewegung der Ausbruch der Erkrankung stark eingedämmt oder sogar verhindert werden. Wer mehr Muskelmasse hat, muss weniger Insulin spritzen. Auch Typ-1-Diabetiker können Sport machen. In jedem Fall sollte man kurz zuvor mit dem Arzt sprechen, um zu wissen, wie man seine Therapie an den Sport anpasst, da Bewegung den Blutzuckerspiegel verändert.

Aktuell