Deswegen habe ich meinen Christbaum bereits Anfang Dezember geschmückt

… und nein es ist nicht zu früh dafür! Im Gegenteil, es ist genau der richtige Zeitpunkt. Ein Kommentar.

Deswegen habe ich meinen Christbaum bereits Anfang Dezember geschmückt

Wenn ich meinen Eltern am Land erzähle, dass mein hübscher, 1,80 m großer Plastik-Christbaum bereits inklusive Kugeln und Beleuchtung in meiner Wohnung steht, atmen diese immer erschrocken durch. Man könnte meinen, ich habe gegen irgendwelche Gesetze verstoßen. Und in Bezug auf Weihnachten gibt es zwar kein Gesetz, aber viele strenge Regeln.

Corona ist Schuld

Anyway – zum Entsetzen meiner Eltern steht auf jeden Fall mein Christbaum bereits. Er strahlt, er ist hübsch, er leuchtet und er bringt mir sehr viel Freude. Vor einigen Jahren hatte ich genau wie meine Familie strenge Regeln bezüglich dem Auf- und Abbau des Baumes. Aber dann kam Corona. Und wir waren im Winter-Lockdown streng in der Wohnung eingesperrt, ohne Perspektive auf Besserung. Also tat ich das, was viele taten: Ich begann bereits Mitte November damit, Weihnachtsfilme zu schauen, Weihnachtsmusik zu hören und stellte Anfang Dezember meinen Baum auf. Es funkelte und glitzerte und ich fühlte mich ein bisschen besser. Mein Christbaum wie der Stern von Bethlehem, der mich durch die dunkle Zeit bringt.

Platzfrage

2021 schien es übers Jahr hinweg besser zu sein – bis dann der nächste Winterlockdown Anfang November kam und es nicht viel gab, worauf man sich freuen sollte. Also tat ich das, was sich im letzten Jahr bewährt hatte. Der Christbaum wurde aufgestellt, die Lichterketten eingeschaltet und ich redete mir ein, dass ich doch eh gerne zuhause war und nicht nur, weil ich musste. Was ich in dieser Zeit auch erkannte: In einer kleinen Mietwohnung hat man nicht besonders viele Möglichkeiten zu dekorieren. Auch für einen Adventkranz musste man erst mal Platz haben. Das konnte ich alles umgehen, wenn ich einfach den Baum aufstellte – der ja ohnehin einen fixen Platz hat und sofort alles weihnachtlich machte.

Zeitfrage

Mir bringt die Weihnachtszeit Freude. Und gerade in der Weihnachtszeit ist alles häufig sehr eng, sehr knapp, sehr stressig. Man hastet im Dezember von einer Weihnachtsfeier zur nächsten, versucht alle Verwandten über die Feiertage zu sehen und hat deshalb viel zu wenig Zeit, um einfach mal entspannt die Atmosphäre, die Lichter, die Weihnachtszeit zu genießen. Das wird ganz anders, wenn man früher damit anfängt. Denn dann sind es nur einige Highlights zwischendurch, nur einige Abende, die man Verpflichtungen hat, während man den Rest genießen kann. Weil man einfach viel länger Zeit hat. Also ich kann nur eine Empfehlung aussprechen: Stellt euren Baum gleich auf und habt mehr Freude.

 

Aktuell