Designer: Kanye West

Der US-Rapper präsentierte bei der Pariser Fashion Week seine zweite Kollektion. Luxuriös und elitär, jedoch mit zweifelhaften Materialien: Von Krokodilshaut bis Persianer.

Dass Kanye West auf ausgefallene Mode steht, ist nichts Neues. Dass der Rapper gerne luxuriös lebt und auf Marken steht, ebenso. Doch dass der 35-Jährige vor allem viele Tiermaterialien in seiner neuen Kollektion verwendet, ist schon eher fragwürdig.

Tierisch gut oder schlecht?

Auch Kanye Wests Freundin und Reality-Star Kim Kardashian kam nach Paris, um bei der Fashion Week in der ersten Reihe ihres Designer-Freundes zu sitzen. Stephane Rolland designte die graphisch tolle Kollektion mit und setzt stark auf Musselin, Gazar, fliegende Formen und Transparenz. Auch Tiermaterialien wie Krokodilshaut und Fuchsfell für Rucksäcke und Armwärmer wurden verwendet. Vor allem ist die Frage, ob es für die Kollektion notwendig war, auf Persianer zurückzugreifen: so nennt man das Fell eines Karakulschafs, das nur wenige Stunden bis zu einige Tage alten Karakulschafs.

Mehr dazu im Video:

Haute Couture Fashion Week Paris

Vom 2. bis 5. Juli werden hier die Herbst/Winter-Kollektion 2012/2013 vorgestellt.

Aktuell