Der Ooohhster-Effekt

Vertrauen Sie auf die blühende Fantasie der WIENERIN und holen Sie sich mit ihren Oster-Deko-Ideen den Frühling ins Haus.

Weihnacht im Schnee, Ostern im Klee, lautet eine alte Bauernregel. Natürlich können Sie sich auf diesen grünen Orakelspruch verlassen. Besser ist jedoch, auf die blühende Fantasie der WIENERIN zu vertrauen. Und sich mit ihren Deko-Ideen den Frühling ins Haus zu holen.

Text Marion Genetti Styling Angelika Goldmann, Konrad Limbeck, Daniela Schuster Fotos Konrad Limbeck

Frühlingsterrine mit Ranunkeln und Kohl

Omas Suppenterrine, Steckschwamm
Weißkohl
Radicchio-Triebe
Mangold
Ranunkeln
getrocknete Samenstängel

1. Bestücken Sie Omas Suppenterrine mit einem feuchten Steckschwamm.
2. Lösen Sie die schönsten Blätter vorsichtig vom Weißkohl ab und bedecken Sie den Schwamm damit. Stechen Sie mit einer Gabelspitze Löcher in den Kohl.
3. Drapieren Sie Mangold-Blätter und Radicchio-Triebe an den Seiten.
4. Ranunkeln und getrocknete Samenstängel vorsichtig durch die Löcher im Kohl in den Steckschwamm stecken.
5. Tipp: Blumen nicht zu gleichmäßig stecken, das sieht natürlicher aus.

Stupfeier

Pastinake
Hühnereier
Acrylfarbe
Küchenrolle
Wachsblumen

1. Öffnen Sie die Hühnereier vorsichtig auf den Breitseiten mit einer Nadel. Das Innere ausfließen lassen, sorgfältig auswaschen und trocknen lassen.
2. Zweierlei Acrylfarbe dick anrühren.
3. Raffen und knüllen Sie zwei Blätter einer Küchenrolle, tauchen Sie das Knäuel in eine der Farben und betupfen Sie das Ei damit unregelmäßig. Antrocknen lassen.
4. Schritt drei mit der zweiten Farbe wiederholen, sodass ein Stupfeffekt erzielt wird.
5. Tipp: Weniger, aber dicke Farbe, dann schaut’s transparenter aus.
6. Eier vorsichtig mit etwas Wasser füllen und kleine Wachsblumen hineinstellen.

Gänseei-Mosaik-Vase

Gänseeier
Eierschale
Heißkleber
weißes Satinband
kleine Narzissen und Terzetten

1. Bohren Sie die Gänseeier an der spitzen Seite mit einer Nadel vorsichtig an.
2. Erweitern Sie die Öffnung, bis Sie Eigelb und Eiweiß problemlos auslaufen lassen können und das obere Drittel Ei entfernt ist. Schalen auswaschen und trocknen lassen.
3. Bekleben Sie die Eier mit einem Mosaik aus den zuvor entfernten Eischalenstücken und zusätzlich mit den Schalenresten eines Hühnereis vom Frühstücksomelett.
4. Bohren Sie an beiden Seiten Löcher, um ein Satinband für die Aufhängung durchzufädeln.
5. Gänseeier mit Wasser füllen und mit kleinen Frühlingsblühern wie Terzetten bestücken.
6. Eiervasen an schönen Zweigen aufhängen.


Wie Sie aus Eiern, Blumen, Pailletten und dergleichen noch mehr Frühlingshaftes für Ihre Wohnung zaubern, erfahren Sie in der März-WIENERIN.

Bild-050_rand´

Bild-164_rand

Bild-133_rand

Oster-Deko: Frühlingsstimmung für Ihr Fest.

Aktuell