Der Koran ist frauenfeindlich und aggressiv? Die Bibel auch.

Niederländische Youtuber haben Passanten aufs Glatteis geführt und dabei ganz schön viele Vorurteile zu Tage gebracht.

Die niederländischen Youtuber "Dit is normaal" haben ein interessantes Experiment gewagt: Sie haben den Einband des Korans um ein Exemplar der Bibel gelegt und alle frauenfeindlichen Stellen markiert. Damit sind sie dann auf die Straßen gegangen und haben es Passanten vorgelesen. Darunter waren Stellen wie:


Werdet ihr mir aber auch dann noch nicht gehorchen und mir zuwiderhandeln, so will auch ich euch im Grimm zuwiderhandeln und will euch siebenfältig mehr strafen um eurer Sünden willen, dass ihr sollt eurer Söhne und Töchter Fleisch essen.

... dann sollst du ihr die Hand abhacken. Du sollst in dir kein Mitleid aufsteigen lassen.

Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft.

Die Passanten waren überrascht wie agressiv die Stellen waren, und meinten das sei nun einmal Teil der Religion, und in der Bibel kommt das nicht so vor. Als die Moderatoren das Experiment auflösten, haben sich die Menschen ertappt gefühlt: damit hätten sie wirklich nicht gerechnet.

Das Video zeigt, wie schnell wir uns ein Bild machen, wenn es unsere Vorurteile bestätigt. Das sollte uns allen zu denken geben.

Aktuell