Der Klassiker: Apfelstrudel

Heißer Apfelstrudel, gefüllt mit blättrig geschnittenen Äpfeln, Rosinen und Butterbröseln. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die beliebte Wiener-Mehlspeis zuhause zubereiten können.

Fülle:
80 g Rosinen
1/16 l Amaretto
1 kg Äpfel
Saft von 1 Zitrone
1 EL Zimt, gemahlen
10–12 dag Kristallzucker

Butterbrösel:
150 g Butter
150 g Semmelbrösel

Teig:
250 g Mehl, glatt
1 Ei
1 Prise Salz
1 EL Öl
1/8 l lauwarmes Wasser


1. Die Fülle

Für die Fülle Rosinen mit Amaretto übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und dünnblättrig schneiden. In eine Schüssel geben, mit Zitronensaft beträufeln, mit Zucker und Zimt sowie den marinierten Rosinen gut vermengen. Für die Butterbrösel Butter in einer Pfanne langsam schmelzen, Brösel zugeben und unter ständigem Rühren hellbraun anrösten.

2. Der Teig

Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde machen, Ei, Öl und Wasser zugeben, mit einer Gabel verarbeiten und anschließend verkneten. Teig auf leicht geölten Teller geben, mit Öl bestreichen und zugedeckt 30 Min. rasten lassen.

Ein Küchentuch (80 x 80 cm) auf eine Arbeitsfläche legen, mit reichlich Mehl bestreuen. Teig auf das Tuch legen und mit dem Nudelwalker etwa 1 cm dick ausrollen. Den Teig mit den bemehlten Handrücken gleichmäßig auf allen Seiten hauchdünn „ausziehen“, ca. 80 x 80 cm.

3. Den Strudel rollen

Butter zerlassen und mit der Hälfte den Teig großzügig damit beträufeln; geröstete Butterbrösel gleichmäßig über die ganze Teigfläche streuen. Apfelfüllung auf dem unteren Drittel des Teigs gleichmäßig verteilen.

Die Seitenlängen des Strudels als Erstes vorsichtig einschlagen; Strudel mithilfe des Strudeltuchs eng einrollen und auf ein gut bebuttertes Backblech legen.

Strudel mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 40 Minuten backen.Nach Belieben mit Staubzucker bestreuen.

Tipp: Entweder als Mehlspeise zum Nachmittags-Kaffee mit etwas Schlagobers genießen oder lauwarm als Hauptmahlzeit mit heißer Vanillesauce genießen.

Rezept: Gabriele Halper

Mehr Apfel-Rezepte gibt´s hier!

Aktuell