Der innere Wahrsager

Wer etwas über die Zukunft erfahren will, befragt am besten seinen Bauch: In ihm wohnt nämlich die Intuition. Wie schlau Ihre Körpermitte ist, verrät unser IQ-Test.

Wer etwas über die Zukunft erfahren will, befragt am besten seinen Bauch. In ihm wohnt nämlich ein uralter und urweiser Teil unserer Intelligenz: die Intuition. Und die bringt heute blitzschnelle Antworten auf drängende Fragen von morgen. Wie schlau Ihre Körpermitte ist, verrät unser IQ-Test. Und auch, was Sie tun können, um Ihren Intuitionsquotienten zu verbessern.

Text Barbara Gärtner Foto Getty Images

Die Welt ist derzeit ziemlich im A... Und warum? Weil wir viel zu lange auf den „gesunden Menschen-verstand“ gesetzt haben. Einen weitaus größeren, älteren und weiseren Teil unserer Intelligenz haben wir hingegen links liegengelassen und erst gar nicht benutzt: die Intuition. Dumm gelaufen. Denn hätten wir nur einmal auf unser Bauchgefühl gehört, das seit Jahren beständig „Das kann doch nicht gutgehen“ murmelt, wir wären nicht da, wo wir heute sind – mitten in der Finanzkrise etwa. Stattdessen lauschten wir der Kopfstimme, die, verwundert und als es längst zu spät war, fragte: „Warum ist das nicht gutgegangen?“

Tatsache ist: Faktenbasiertes, analytisches Denken hinkt dem Weltgeschehen schon von definitionswegen hinterher. Unser Gehirn ist nur in der Lage, die Gegenwart zu sehen und die Vergangenheit zu deuten. Will man aber etwas über die Zukunft wissen, muss man schon den Bauch fragen. Denn dort residiert er: Ihr serienmäßig eingebauter, innerer Wahrsager.

Ein freundlicher, gutmütiger Kerl – der bislang ins Abseits verbannt wurde. Nicht nur vom „ End-verbraucher“, sondern auch von der ­Wissenschaft. Letztere machte geradezu ­einen Bogen um die Stimme aus dem Bauch. Intuition galt bestenfalls als weibliches Talent in einer männlichen Talentshow, in der man nur mit wissenschaftlichen Fakten gewinnen konnte. Schlechtestenfalls sah man in ihr das Rotlichtviertel des Scharfsinns. Dabei hätte uns schon das Wort ScharfSINN sagen müssen, dass dieser Sinn scharf ist und geschärft werden muss.

Doch jede Krise hat ja auch ihre guten Seiten: Sie gibt Anlass dafür, zu überdenken, was längst überdacht gehört. Und so sind wir nach Web 2.0 nun auch bereit, IQ 2.0 zu entdecken – die Intuitionsintelligenz. Dass es sich lohnt, dafür gibt es viele Beispiele. Ein besonders Köstliches ist das weiche Ei auf dem Sonntagsfrühstückstisch. Wetten, dass Sie auch schon mal eines punktgenau aus dem kochenden Wasser genommen haben – ohne dabei auf die Uhr zu schauen?

Intuition ist Alltagsintelligenz. Sie steht in jedem Bereich des Lebens zur Verfügung und erleichtert es enorm. Und zwar für jedermann. Denn jeder hat sie – und kann etwas von ihr haben, wenn er sie nur ein bisschen trainiert. Wie’s um Ihren IQ steht, verrät der WIENERIN-Test auf der nachfolgenden Seite. Beantworten Sie jede Frage spontan. Und erfahren Sie dann, wie Sie Ihrem inneren Wahrsager wieder eine kräftigere Stimme und mehr Gewicht verleihen.

(...)

Test und Auflösung finden Sie in Ihrer April-WIENERIN. Plus: So steigern Sie Ihren IQ.

83733664_rand

Die Intuition ist ein Teil unserer Intelligenz, den wir noch viel zu wenig nutzen.

Aktuell