Der angeblich gruseligste Film aller Zeiten kommt aus Österreich und geht ins Oscar-Rennen

Mehrere amerikanische Medien meinten heuer schon "Ich seh Ich seh" hätte den gruseligsten Trailer aller Zeiten. Der Film geht nun für Österreich ins Rennen um den Auslands-Oscar.

"Goodnight Mommy" ist der englische Titel von "Ich seh Ich seh": Eine Frau kommt nach einer Gesichtsoperation mit Verband auf dem Kopf nach Hause, und ihre beiden Söhne sind sich zunehmends sicher, dass es sich nicht mehr um ihre Mutter handelt.

Im Oscar-Wettlauf

Wie die Presse berichtet, geht der Film nun für Österreich ins Rennen um den Oscar für den besten internationalen Film. Das hat eine vom Fachverband der Film- und Musikindustrie gestellte Jury entschieden. Der Film ist das Debut von Veronika Franz und Severin Fiala und wurde von Ulrich Seidl produziert.

Gruseligste Film

Mehrere amerikanische Medien schrieben früher dieses Jahr "Ich seh Ich seh" hätte den gruseligsten Trailer aller Zeiten. Darin kommen ja auch alle Zutaten vor, die einen Film so richtig unheimlich machen: Zwillinge, zerstörte Gesichter, Übersinnliches und potentielle Gewalt zwischen Kindern und ihrer Mutter.

Aktuell