In den Reben 1

Die perfekte Adresse für ein Weingut. Gesehen in Gols, bei Judith Beck.

Nomen est omen. Wer eine Adresse „In den Reben 1" sein eigen nennt, wird wohl Winzer sein. Oder Winzerin. So wie Judith Beck aus Gols. 1976 wurde das Weingut mit damals fünf Hektar gegründet, 2010 und einen Generationen-wechsel später sind es 13. Die Eltern haben den Betrieb aufgebaut und dafür gesorgt, dass er bald zur österreichischen Winzerelite gehörte. Seit 2001 steht nunmehr die Tochter für sämtliche Weine gerade. Und sie kann dies erhobenen Hauptes tun.

Ihre Weine erzielen regelmäßig Spitzen-Bewertungen. Im Falstaff-Rotweinguide 2009/2010 etwa liest sich das so:


Blaufränkisch Altenberg 2006: 95 Punkte
Judith 2007: 94 Punkte
Pinot Noir 2007: 92 Punkte
Pannobile 2007: 93 Punkte
St. Laurent Schafleiten 2007: 92 Punkte

Bei den Weißweinen geht es Judith Beck um Komplexität und Charakter. Mit den Burgundersorten Chardonnay, Weißburgunder und Neuburger gelingt das hier um den Neusiedler See am besten. Sie werden daher auch bereits seit Jahrhunderten angebaut und liefern die für die Gegend typischen kräftigen Weine.

Das Herz der Winzerin schlägt aber in erster Linie für den Rotwein. Kein Wunder. Bieten doch die vielen Sonnenstunden und der nahegelegene See als Wärmespeicher die optimalen Bedingungen. Was zählt beim Rotwein? Frucht und Kraft, Vielschichtigkeit und Eleganz.

Ein großer Wein, eine herausragende Bewertung, ein erfolgreicher Jahrgang. Ergebnisse, die nur im Miteinander zu erreichen sind. Neben ihren Eltern steht Judith Beck ein bewährtes Team zur Seite. Das gemeinsame Streben nach dem Optimum, von der Rebe im Weingarten bis zum trinkfertigen Wein in der Flasche, garantiert Beck'sche Qualität. Jahr für Jahr.

Aktuell