Das waren die Oscars

Die Nacht der Nächte ist vorbei. Wer hat sich auf dem roten Teppich getummelt? Was waren die Highlights? Und wer darf einen Goldbuben mit nach Hause nehmen? Wir haben live berichtet. Hier ist der Liveticker zum Nachlesen.

23:00

Letzte Vorbereitungen werden getroffen. Spannung auf die Nacht der Nächte liegt in der Luft.

0:00

Die ersten Gäste treffen ein. Milla Jovovich ist schon da.

0:12

Christopher Plummer erscheint mit seiner Frau auf dem roten Teppich. Er ist als Bester Nebendarsteller ("Beginners") nominiert.

0:13

Auch schon da: Melissa McCarthy (v.a. bekannt als Sookie in der Serie "Gilmore Girls", als Beste Nebendarstellerin, "Brautalarm", nominiert). In einem Kleid der Kategorie "Too much". Aber ihr steht's.

0:16

Schauspieler von "The Descendents", "The Artist" und - aaah GEORGE CLOONEYist da!!!

Kaum angekommen, gibt er gleich fleißig Autogramme... Seine Flamme Stacey Keibler ist jetzt an seiner Seite. Sie sieht umwerfend aus, trägt ein schulterfreies Kleid.

0:20

Max von Sydow("Extrem laut und unglaublich nah") ist auch schon eingetroffen. Auch er ist in der Kategorie Bester Nebendarsteller nominiert. Er und sein Kollege Plummer (beide 82 Jahre alt) könnten heute Nacht die ältesten Oscar-Gewinner werden!

0:26

"The Artist"-Darstellerin Bérénice Bejo (als Beste Nebendarstellerin nominiert) passt auf den Oscar-Teppich wie die Faust aufs Auge!

0:35

Judy Greer ("The Descendents", aber nicht nominiert) wird sich in unseren FLOP-Roben wiederfinden!

0:41

Michelle Williams(Beste Hauptdarstellerin in "My Week with Marilyn") tummelt sich auch schon auf dem roten Teppich. In Orange, schulterfrei, mit Rüschen um die Hüften (naja...) und einer pinken Clutch dazu (die hätte sie weglassen können). Wenigstens kann sie nicht wieder mit einer Leiche verwechselt werden und trägt nicht wieder ein Kleid, das ihrem hellen Teint absolut nicht schmeichelt.

0:46

Newcomerin Rooney Mara("Verblendung") ist eingetroffen. Strenger Pony, wie immer. Das Kleid hat eine Scherpe und ist weiß. Rücken-Dekolleté. Toller Auftritt.

0:50

P. Diddy ist da, gestriegelt, ohne viel Bling Bling und trägt - passend - einen Anzug.

0:55

Glenn Close("Albert Nobbs", Beste Hauptdarstellerin) strahlt und wirkt auf den ersten Blick underdressed, weil sie einen schlichten Blazer über ihre atemberaubende schwarze Robe trägt.

0:58

Der ausdruckstarke Jean Dujardin("The Artist", Bester Hauptdarsteller) gilt als Favorit und grinst und grinst und grinst.

0:59

Gary Oldman ("Dame, König, As, Spion", nominiert für Bester Hauptdarsteller) ist eingetroffen.

1:10

Jessica Chastain ("The Help", Beste Nebendarstellerin) strahlt auf dem roten Teppich und ergattert bestimmt einen Platz unter den TOP Roben.

1:12

Brangelina sollen auch schon da sein, bis jetzt wurden sie aber noch nicht gesichtet. Bin schon gespannt, welches Kleid Angie tragen wird.

1:16

George Clooney im Interview, er wirkt leicht genervt und müde, zupft an seiner Fliege herum. Er holt den deutschen Regisseur Wim Wenders vor die Kamera und nutzt die Gelegenheit, um sich zu verdrücken, zieht Stacey von der Kamera weg.

1:24

Antonio Banderas & Melanie Griffithtummeln sich auch auf dem roten Teppich. Melanie lächelt mit ihren aufgespritzten Lippen, von Mimik keine Spur.

1:27

"How I Met Your Mother"-Darsteller Jason Segel erzählt, er habe ein paar Sit-ups gemacht, um sich für die Oscars vorzubereiten.

1:30

Viola Davis("The Help") trägt ein smaragdgrünes Kleid. TOP!

1:35

Melissa McCarthy macht ihrer Mutter, die sie zu den Oscars begleitet, Komplimente und weint. Wie süß!

1:42

Colin Firth und seine Ehefrau sehen umwerfend aus. Colin, der letztes Jahr einen Oscar für seine Hauptrolle in "m=suche.intern.portal">The King's Speech" gewonnen hat, ist ein bisschen grau um die Schläfen. Macht aber nix.

1:51

Und er ist doch da: Sascha Baron Cohen kommt trotz Verbot im Diktator-Outfit zu den Oscars. Buh.

Jennifer Lopez trägt ein Kleid, das auf den ersten Blick wunderschön aussieht. Auf den zweiten Blick erkennt man aber, dass die Löcher in den Ärmeln mit einem hautfarbenen Stoff überzogen sind. Warum?! Igitt!

1:55

Penélope Cruz hat die Haar KURZ! Die Frisur macht sie irgendwie älter. Sonst ist sie ganz in Lavendel gekleidet. Sie sieht ordentlich aus, aber man ist mehr von ihr gewohnt. Schade.

2:00

Dafür sieht Cameron Diaz 1A aus. Sie trägt ein cremefarbenes, schlichtes Kleid, wenig Schmuck.

>> Weiter geht's auf Seite 2

Zum Aktualisieren
F5 klicken!
Heute Nacht findet die 84. Oscarverleihung im Kodak Theatre in Los Angeles statt. Genau genommen heißt das Theatre derzeit einfach nur "Hollywood & Highland Center". Derzeit wird nach einem neuen Sponsor gesucht.

Billy Crystal wird die Verleihung zum 9. Mal moderieren.

Die meisten Oscars nahm Walt Disney entgegen: Insgesamt wurde er mit 26 Oscars ausgezeichnet.

Die erste Verleihung fand 1929 im Roosevelt-Hotel statt. Am Black-Tie-Dinner konnte damals noch jeder teilnehmen, der 5 USD Eintritt bezahlte.

Die Statue hat einen Wert von 300 USD, eine Größe von 34,28 cm und wiegt fast 4 kg.
Die Statuen sind mit einer Seriennummer versehen. Den Gewinnern ist ein Verkauf untersagt.

Den Namen "Oscar" hat das Goldkerlchen der ehemaligen Akademie-Sekretärin Margaret Herrick zu verdanken. Beim Anblick der Statue soll sie gesagt haben: "Der sieht ja aus wie mein Onkel Oscar!"

Shirley Temple wurde mit nur sechs Jahren ausgezeichnet und ist somit die Jüngste, die jemals einen Oscar erhalten hat.

Charlie Chaplin erhielt 1972 die längsten Standing Ovations: 5 Minuten.

Die Schauspielerinnen beschäftigen sich bereits drei Monate vor den Oscars noch intensiver als sonst mit ihrem Aussehen. Hartes Training und Beauty-Behandlungen sind angesagt. Und auch der eine oder andere Besuch beim plastischen Chirurgen steht an. Erst ein paar Stunden vor Antreffen auf DEM roten Teppich wird aus zwei bis drei Roben, die in der engeren Wahl sind, jenes Kleid ausgewählt, das am besten für die wichtigste Filmpreisverleihung der Welt geeignet sein soll. Ob auch wirklich jede zum Richtigen greifen wird?

2:03

Uuuh, Bradley Cooper! Der Sexiest Man Alive lässt aber zu Wünschen übrig. Hat er seine Haare schwarz gefärbt oder einfach nur im Gel gebadet?! Und warum trägt er einen so grässlichen Oberlippenbart?!

Gwyneth Paltrow trägt ein Kleid von Tom Ford, weiß. Auch sie setzt, wie Cameron Diaz, auf Weniger.

2:07

23 Minuten noch, dann beginnt die Verleihung!!!

2:11

Oh, Brad Pitt! Aber ohne Angie?! Jedenfalls auch ohne hässliche Nerd-Brille.

2:13

Sandra Bullock im Visier. Sie trägt einen Pferdeschwanz und ein schwarz-weißes Kleid. Auch sie setzt auf ein schlichtes Outfit. Und auf einen Rücken-Ausschnitt.

Ah, hier ist auch endlich Angelina Jolie. In einem schwarzen Satinkleid zeigt sie Bein.

2:14

Nur noch wenige Minuten... Zeit, die Favoriten zu verraten: Gleich zu Beginn wirds aber kompliziert. Denn in der Kategorie Bester Hauptdarsteller würde ich den Oscar zwar allen Nominierten gönnen, aber natürlich gönne ich auch Brad Pitt das Schiffsjungen-Dasein und George Clooney das Babysitten (siehe Wette).

2:20

Wow!!! Natalie Portman sieht KLASSE aus! Sie trägt ein rotes Kleid und offenes Haar. Letztes Jahr ergatterte sie den Oscar als Beste Hauptdarstellerin für "Black Swan".

2:24

Bester Nebendarsteller sollte Max von Sydow werden. Schließlich berührt er in seiner stummen Rolle in "Extrem laut und unglaublich nah".

Die Kategorie Beste Hauptdarstellerin ist auch so eine Sache. Viola Davis hätte den Oscar wirklich verdient. Aber als bekennender Meryl Streep-Fan muss ich natürlich auch zu ihr helfen.

2:30

Morgan Freeman hat die Oscars eröffnet. Wie jedes Jahr wird ein kurzer Film gezeigt, in dem der Moderator durch alle nominierten Filme zieht und die Darsteller auf den Arm nimmt.

2:36

Moderator Billy Crystal betritt die Bühne. Und er singt schon wieder (dass er das gut kann, hat er während seiner acht Oscar-Verleihungen bewiesen.)

2:40

Tom Hanks kommt auf die Bühne, mit grauem Ziegenbärtchen. Er kündigt die Nominierten der Kategorie Beste Kamera. Der erste Oscar geht an Robert Richardson "Hugo Cabret". Gleich in einem Aufwasch gehts weiter mit Art Direction. Auch der geht an "Hugo Cabret".

2:50

So, Konzentration, hier gehts richtig zur Sache. Das Wort "Schneckentempo" ist den Academy Awards wohl fremd. Eine Filmmontage mit Forrest Gump, Titanic, Harry & Sally und noch so einigen Klassikern folgt.

2:53

Cameron Diaz & Jennifer Lopez betreten die Bühne. Sie verkünden die Nominierten aus der Kategorie Bestes Kostümdesign. "The Artist" erhält den ersten Oscar. Bin gespannt, wie viele noch folgen! Bestes Make-up geht an "Die Eiserne Lady". Dafür, dass sie es geschafft haben, Meryl Streep so wie Margaret Thatcher aussehen zu lassen. Cameron Diaz & J.Lo haben übrigens vergeblich versucht, witzig zu sein...

3:00

Ben Stiller, Morgan Freeman, Reese Witherspoon, Brad Pitt, Hilary Swank, Adam Sandler und einige andere erzählen ihre cineastischen Erlebnisse. Klingt eher gezwungen als ehrlich.

3:06

Wow, Sandra Bullock spricht Deutsch, wenn auch nur kurz! Sie kündigt die Nominierungen für die Kategorie Bester fremdsprachiger Film an. Der Oscar geht an "Nader und Simin - Eine Trennung" aus Iran.

3:09

Christian Bale kommt auf die Bühne, chic gekleidet, ganz in Schwarz (Hemd, Krawatte, Sakko). Die Nominierungen für die besten Nebendarstellerinnen, juhu! Wer wird es werden, hmmm??? Melissa, Melissa!? Das wäre doch was! Tralala, Trommelwirbel, and the Oscar goes to.... Na? OCTAVIA SPENCER für "The Help". Ihr erster Oscar. Sie freut sich, klar. Und macht sich gleich in die Hose. Äh, ins Pailletten besetzte Kleid. Sie nennt den Oscar "hottest guy in the room", sie ist total aufgeregt, packt ihr Leben nicht, bricht in Tränen aus! Rührend!! Sie bedankt sich bei allen, die ihr Leben veränderten.

3:15

Bis jetzt gingen die Oscars relativ unspektakulär über die Bühne, keine großen Überraschungen... Ein paar Schmähs haben ihr Ziel verfehlt (ihrem Gesichtsausdruck nach zu beurteilen, findet das auch Angelina Jolie nicht lustig).

3:22

Bradley Cooper und Tina Fey sind da und kündigen die Nominierten für Film Editing an. "Verblendung" gewinnt. Die Kategorie Sound Editing geht an "Hugo". Wieder geht ein Dank an Marty Scorsese. Gleich noch ein dritter Oscar für Sound Mixing... aaaaaaan: Hugo. Wahnsinn, der räumt ab!

3:29

Pause. "Hugo" hat jetzt also - wenn ich richtig gezählt habe - drei Oscars. Ich wäre jetzt für ein wenig Abwechslung! Mal sehen, was die Nacht noch bringt.

3:34

Weiter geht's. Missy Piggy und Kermit präsentieren einen Auftritt von Cirque de Soleil. Ein Typ fliegt auf einem Seil durch die Gegend. Das findet Angelina wieder super, da klatscht sie eifrig.

3:40

Hello, Gwyneth Paltrow & Robert Downey Jr.! Robert unterbricht Gwynnie ständig, jetzt nimmt sie ihn "am Krawattl", wie es so schön auf Wienerisch heißt, und ermahnt ihn. Ob's hilft? Ha ha ha... Wieder ein Schmäh, der ihnen abhanden kam... Der Oscar für den Documentary Feature geht jedenfalls an "Undefeated". Unhöfliche Veranstaltung! Bei überzogener Redezeit wird einfach das Mikro abgewürgt!

3:44

"Rango" bekommt den Oscar für den besten Ánimationsfilm, präsentiert von Chris Rock.

3:51

Aha, Christopher Plummer hat den Oscar angeblich schon in der Tasche. Bin gespannt.

Melissa McCarthy überrascht Billy Crystal in seiner Garderobe mit einem Spagat. Ben Stiller & Emma Stonepräsentieren uns jetzt die Nominierungen für Best Visual Effects. Laaaangweilig, "Hugo" bekommt den nächsten Oscar...

3:58

Melissa Leo (Oscargewinnerin 2011) kündigt die Besten Nebendarsteller an. Bitte ein Oscar an Mäx oder Plummer. Werden meine Wünsche erhört???? PLUMMER gewinnt! Jupiduuuuu, wir haben nun den ältesten Oscar-Gewinner! Standing Ovations! Er sagt zu Oscar, er sei nur zwei Jahre älter als er. Er bedankt sich bei den anderen Nebendarstellern und ich glaube, auch sein Mikro wird gleich abgedreht. Seine Frau verdient den Friedensnobelpreis, meint er. Mikro geht noch, er verlässt die Bühne.

>> Weiter geht's auf Seite 3

4:08

Billy nimmt das Publikum ins Visier und liest die Gedanken, u.a. von Brangelina, Viola Davis, Morgan Freeman, Marty Scorsese. Endlich war Uggie, der Hund, im Bild! Für den gibt's zwar leider keinen Oscar, aber dafür das Goldene Halsband.

4:10

Uuh, jetzt erst gesehen - was hat Meryl Streep denn da für einen goldenen Fetzen an?

4:12

Penélope Cruz & Owen Wilson sind jetzt für den musikalischen Part zuständig, zumindest was die Nominierungen betrifft. Oscar für Original-Soundtack geht an - ich tippe auf "The Artist" - und ich habe richtig getippt.

Was ist jetzt los? "Hangover"-Star Zach Galifianakis und Will Ferrell im weißen Smoking mit Tschinellen. Bester Original-Song. Gong. "The Muppets".

4:20

Damen verteilen mit Bauchladen Popcorn, Pause.

4:24

Weiter geht's. Billy scherzt mit George. Billy spult sich selbst zurück - das war lustig! Angelina Jolie auf der Bühne, zeigt wieder ihr Bein und verrät uns gleich den nächsten Oscar für Best Adapted Screenplay: "The Descendants". Angie sieht aus, als würde sie eine Perücke tragen, Haare wie Federn. Oscar für Best Original Screenplay geht an ... Den wie immer nicht anwesenden Woody Allen - "Midnight in Paris". Hm, ich liebe Paris und ich mag Woody Allen, aber der Film ist nicht so der Hammer. Schade.

Angelinas Bein hat jetzt einen eigenen Twitter-Account: http://twitter.com/#!/angiesrightleg - bereits mit ca. 2.500 Followern. Haha!

4:39

Short Films werden von den "Bridesmaids" präsentiert, schmutzige Witze werden gemacht. Oscar geht an: "The Shore". Der Oscar für Best Documentary Short geht an, Melissa McCarthy & Kompanin schütten Schnaps in sich hinein. "Saving Face" gewinnt. Best Animated Short Film: "Fantastic Flying Books".

4:50

Michael Douglas ist da (letztes Jahr war es sein Vater Kirk). Der Oscar für die Beste Regie. Großartige Nominierungen: Woody Allen nochmal, Marty Scorsese, "The Artist", Alexander Payne, Terrence Malick. Ich tippe auf "The Artist" Michel Hazanavicius. Und ich liege richtig! Er hat seine Rede vergessen und improvisiert. Das macht er eh gut. Joy, happiness, bla bla. Und ab.

4:55

Billy Crystal spricht von Meryl Streep und ihren 14 Nominierungen. Sie betritt die Bühne. Nein, das mit dem Fetzen nehme ich nicht zurück! Ein Rückblick auf die mit Ehrenoscars Ausgezeichneten: u.a. Oprah Winfrey.

5:03

Jetzt wirds traurig: In Memoriam an die verstorbenen Filmstars, Regisseure, ... mit "What a wonderful world"-Gesang. Jane Russel, Annie Girardot, John Calley, Polly Platt, Ken Russell, Donald Peterman, Farley Granger, Whitney Houston, Bingham Ray, Tak Miyagshima, Bert Schneider, Michael Cacoyannis, David Z Goodman, James Zodnunsky, Peter E. Berger, Peter Falk, Cliff Robertson, Elizabeth Taylor und einige mehr.

5:07

Endlich geht's bald zu den wichtigsten Kategorien: Die besten Hauptdarsteller!

5:10

Natalie Portman zieht mit Black Swan-Musik ein und verkündet gleich die Nominierten Hauptdarsteller. Juhu!!! Demian Bichir - "A Better Life", George Clooney - "The Descendants": Natalie meint, er lässt uns glauben, er sei auch nur ein ganz normaler Typ. Jean Dujardin - "The Artist", Gary Oldman - "Dame, König, As, Spion" und Brad Pitt - "Moneyball". Dujardin, Pitt oder Clooney - einer von drei Typen biiiitte!!!!!! Um ehrlich zu sein, die wirklich großartige Rolle hatte Jean Dujardin. The Oscar goes to ... JEAN DUJARDIN!!!!!!!!!!!! Er ist völlig fertig, kramt seinen Spickzettel raus, er erzählt, dass die Veranstaltung früher nur 15 Minuten dauerte und fünf USD kostete (aufmerksame Infobox-Leser wissen das bereits). Großartig! Er freut sich! Er hats verdient!

5:20

Colin Firth betritt die Bühne. Die weiblichen Nominierungen: Glenn Close - "Albert Nobbs", Viola Davis - "The Help", Rooney Mara - "Verblendung", Meryl Streep - "Die eiserne Lady". Colin erinnert sich an "Mamma Mia": Wir tanzten, ich war schwul, wir waren happy. Michelle Williams - "My Week With Marilyn". Rooney Mara ist zwar sympathisch, aber muss eine Newcomerin gleich einen Oscar gewinnen? Außerdem halte ich von dem Ami-Remake nichts. Michelle Williams hats verdient, Viola Davis sowieso, Meryl Streep natürlich auch. And the Oscar goes to... MERYL STREEP!!!!!! YEEEEEAHHHH!!!!!! Sie freut sich so, küsst ihren Ehemann, Standing Ovations. Sie ist fertig, Rooney ist enttäuscht. Sie dankt ihrem Ehemann zuerst, denn wenn sie ihn erst am Ende nennt, blendet die Musik seinen Namen schon aus. Süß! Meryl ist zu Tränen gerührt und hält eine herzliche Rede.

5:32

Tom Cruise ist da. Den will doch jetzt keiner mehr sehen. Ist zwar schon Jahre her, aber ich kriege das Sofa-Bild von ihm nicht aus dem Kopf. Der Oscar für Best Motion Picture geht an "The Artist". Habe natürlich nicht mitgezählt, aber denke der Film ist insgesamt der Abräumer des Abends?!

5:40

Die Oscar-Nacht ist vorbei! Billy Crystal verabschiedet sich!

5:55

Der Abend hatte wenige Überraschungen übrig und zwischendurch seine Längen. Herausgerissen haben wie immer die Auszeichnungen der Hauptdarsteller.

Resümée: "Hugo" hat fünf Oscars abgesahnt, während "The Artist" vier Goldbuben gewonnen hat.

Gute Nacht!

Aktuell