Das solltest du wissen, bevor du einen Dreier hast

Mit diesen Tipps kann fast nichts mehr schiefgehen!

Ihr denkt schon länger über einen Dreier nach, ihr habt aber weder die Erfahrung noch den Mut dazu? Mit diesen Tipps, seid ihr für das Vergnügend zu dritt gerüstet.

1) Die Chemie muss stimmen

Alle Beteiligten sollten sich zueinander hingezogen fühlen und auch Lust auf die Erfahrung haben. Zwänge oder Schuldgefühle haben hier keinen Platz. Damit niemand auf der Strecke bleibt, ist es wichtig, dass die Chemie zwischen euch stimmt. Wenn ihr euch ein bisschen aufwärmen wollt, könnt ihr davor auf ein Date gehen und so testen, ob ihr euch miteinander wohlfühlt.

2) Rücksichtnahme ist der Schlüssel zum Erfolg

Und wie so oft gilt: Redet miteinander! Ihr solltet euch nicht nur vor dem Sex, sondern auch währenddessen nicht davor scheuen miteinander zu kommunizieren. So wisst ihr am besten was die andere Person gut findet und könnt auch ausdrücken, auf was ihr besonders steht. Wer bei einem Dreier nur egoistisch sein will, sollte lieber doch alleine im Bett masturbieren.

3) Grenzen setzen

Was ist tabu für euch? Seid ihr offen für Neues? Klärt unbedingt mit der dritten Person ab, wo für euch der Spaß aufhört und fragt auch sie oder ihn, was gar nicht geht. Im Vorhinein Abmachungen zu vereinbaren beugt unangenehmen Überraschungen vor. Auch "Safe-Wörter", die ihr davor festlegt, können eine Situation entschärfen oder pausieren, wenn eine persönliche Grenze überschritten wurde.

4) Nüchtern viel zu schüchtern?

Nervosität vor dem ersten Dreier ist ganz normal - die Versuchung sich mit ein paar Spritzer lockerer zu machen ist dabei riesig. Leider keine gute Idee, denn zu viel Alkohol hat leider unpraktische Auswirkungen auf den Sex: Erektionsprobleme und trockene Vagina zum Beispiel.

5) Realistische Erwartungen

Nachdem ihr Grenzen und Wünsche ausgedrückt habt, kann es vorkommen, dass man sich den Dreier schöner erwartet, als er im Endeffekt abläuft. Denn egal wie gut ihr vorbereitet seid - es kann immer etwas schiefgehen. Schraubt eure Erwartungen ein bisschen runter und genießt die neue Erfahrung.

6) Eifersucht hat Hausverbot

Ein Dreier kann einer eingerosteten Beziehung neues Leben einhauchen. Er kann aber auch zu einer Eifersuchtskrise führen, wenn ihr nicht darüber redet. Manchen ist es total egal, wenn der oder die PartnerIn eine andere Person berührt - anderen wiederum gar nicht. Erinnert euch daran, dass ein Dreier eine gemeinsame Erfahrung sein soll, an der alle Beteiligten Spaß haben. Ein weiterer Tipp: Lasst euch nur darauf ein, wenn die Beziehung gesund ist und ihr bereit seid eine weitere Person an eurem Sexleben teilhaben zu lassen.

7) Die Tschick danach

Alle hatten ihren Spaß und sind (hoffentlich) zum Höhepunkt gekommen. Und jetzt? Um unangenehmes Schweigen zu vermeiden macht ihr euch am besten schon davor aus, was ihr danach gerne unternehmen wollt. Wenn alle drei getrennte Wege gehen wollen, ist das natürlich auch ok. Es kann aber ziemlich fein sein, als Dreiergespann nach dem Sex Frühstücken oder Pizza essen zu gehen.

8) Und, wie waren wir?

Dreier sind aufregend. Nicht nur währenddessen, sondern auch danach. Sprecht deshalb darüber, wie es sich für euch angefühlt hat, ob ihr eifersüchtig seid oder ob ihr euch nochmal vorstellen könnt mit einer dritten Person Sex zu haben. So beugt ihr Missverständnisse und Kränkungen vor.

Aktuell