Das passiert, wenn man gleichzeitig mit Kate Middleton ein Baby kriegt

Zwei junge Eltern, die nicht zum britischen Königshaus gehören, treten mit ihrem Baby vor die Türen des Krankenhauses und stehen vor der internationalen Presse. Und die macht halt ihren Job.

Am Montag, den 23. April 2018, um 11:01 Londoner Zeit ist das neue Royal Baby zur Welt gekommen. Ob man das jetzt gut finden mag oder nicht, royaler Nachwuchs ist eben eine Nachricht. Die internationale Presse hatte sich standesgemäß vor dem Lindo Krankenhausflügel aufgefadelt und erwartete die Ankunft des königlichen Nachwuchses, den Kate Middleton und Prinz William schon kurz nach der Geburt präsentieren sollten. Ebenfalls standesgemäß.

Die Pressemenschen wuseln also und die Welt steht ein bisserl still. Aber jetzt auch nicht SO still, als dass nicht auch andere Babys zur Welt kommen oder nach Hause dürfen. Und so trat gestern ein anderes Pärchen mit ihrem Neugeborenen vor das Krankenhaus und stand plötzlich vor versammelter internationaler Presse.

Wer die drei sind, ist nicht bekannt. Aber was soll man sagen, die BritInnen haben das Königliche wohl einfach kollektiv im Blut. Super Posing, 1A Lächeln, dramatischer Wind-im-Haar-Moment inklusive. Höflich und selbstironisch sind sie auch noch, richten sich die Haare und fragen nach weiteren Fotos, die sie kritisch kontrollieren.

Eh gescheit, die Chance eines professionellen Fotoshootings so zu nutzen. Damit können die Eltern diese großartige Coming-Home-Geschichte auch bildlich belegen und sie ihrem Kind an jedem künftigen Geburtstag erzählen.

Aktuell