Das passiert, wenn man "Feministin" in seine Tinder-Biographie schreibt

Laura Nowak schrieb "hello i am a feminist" in ihre Tinder-Biografie und postet Screenshots der Gespräche, die sie mit Männern führen muss, auf Instagram.

Wir haben einen neuen Lieblings-Instagram-Account. Dürfen wir vorstellen? @feminist_tinder. Dahinter steckt Laura Nowak, die wissen wollte, wie man sich als Feministin durch Tinder navigieren kann.

Folgendes ist passiert: Nachdem sie in die "Über Mich"-Sektion auf Tinder schrieb, dass sie Feminist ist, bekam sie überaus sexisitische und frauenfeindliche Nachrichten, die viel der Doppelmoral unserer Gesellschaft entlarvt.

Ihre Reaktionen sind witzig, schlagfertig und aufklärend. Und unglaublich geduldig: Wir können uns kaum vorstellen, mit so viel Geduld auf all die Nachrichten zu reagieren.


Der Huffington Post hat sie erzählt: "Wir hören dauernd, dass wir die Gleichstellung schon erreicht hätten. Ich denke, diese Gespräche zu veröffentlichen zeigt, dass das in der Dating-Welt definitiv noch nicht so ist." Ihr ist wichtig, eine feministische Perspektive auf die Dating-Kultur zu werfen und auf frauenfeinliche Doppelmoral, die nach wie vor ungezügelt vorfindbar ist, aufmerksam zu machen.

Wir geben ihr absolut recht und lieben ihren Instagram-Account, der schon knapp 26.000 Follower hat. Allerdings sind manche der Aussagen, die von Männern kommen, mehr als erschreckend.

"Schlimmstmögliche Beschreibung: Viel Glück"

"'Hi ich bin feministin' ist sogar die bestmögliche Beschreibung für Leute die keine Zeit haben frauenfeinliche Männer zu treffen, Männer die Frauen nicht respektieren outen sich nämlich sehr schnell."

"Genau wie du das gerade gemacht hast"

"?"

"Du bist zu hässlich um diese Einstellung zu haben. Geh mach mir Speck"

bye 👋🏻

Ein von @feminist_tinder gepostetes Foto am

"Jungfrau?"

"Geht dich nichs an"

"Du bist so gemein"

"Genau, es ist 'gemein' bei Diskussionen mit Fremden im Internet über Sex persönliche Grenzen zu setzen"

"Weisse Männer werden dauernd attackiert"

"Lebst du in einem anderen Universum, in dem die Mehrheit der politischen, sozialen, ökonomischen und medialen Macht zu haben, bedeutet, 'attackiert' zu werden?"

¯\_(ツ)_/¯

Ein von @feminist_tinder gepostetes Foto am

"Du kämpfst für Rechte und Möglichkeiten die ihr schon habt. Der nächste Präsident wird eine Frau sein, dein Gleichberechtigungs und Geschlechterkampf ist ein paar Generationen zu spät dran. Das ist ein veralteter Glaube"

"Also genau wie Rassismus geendet hat als Obama Präsident wurde"

"Oh warte, er hat nicht geendet"

"Liebe es dass du deine Haare so ladylike trägst"

"Du bist sehr feminin für eine Feministin"

"Frauen zu bekräftigen heißt nicht, dass Frauen sich wie Männer verhalten, es heißt Frauen müssen sich nicht wie Männer verhalten um Macht zu haben"

"Ich habe aber tatsächlich sehr schönes Haar"

"Wie wirst du einen Mann finden wenn du den Arsch so offen hast"

"Ich weiß nicht was lustiger ist, dass du denkst ich existiere um einen Mann zu finden, oder dass du denkst alle Männer sind so frauenfeindlich wie du und könnten niemals von einer starken Frau angezogen sein"

"Schau das ist dein Problem"

"Du denkst alle Männer sind gleich"

"Nein, das bist eigentlich du. Ich weiß, dass echte Männer fähig sind die feministische Bewegung zu unterstützen, ohne sich davon bedroht zu fühlen.

Aktuell