Das passiert, wenn man beim Sport zu viel Wasser trinkt

Ja, es ist wahr. Man kann tatsächlich auch zu viel Wasser beim Sporteln zu sich nehmen.

Wer schwitzt, verliert dabei neben Flüssigkeit auch Salz. Gerade wer im Sommer Sport treibt, hat deshalb womöglich die Sorge, zu viel Salz zu verlieren. Wichtig ist daher, nicht weit über sein Durstgefühl zu trinken, empfehlen Ernährungs-Experten.

Hyponatriämie

Denn dann könnte es passieren, dass der Salzgehalt des Blutes so stark verdünnt wird, dass es zu einer Hyponatriämie kommt - das bedeutet eine Wassereinlagerung in die Organe. Auch Sportler sollten beim Trinken also immer auf ihren Durst hören und nicht einfach vorsorglich sehr viel mehr trinken. Und auch Salz sollten sie nur zu sich nehmen, wenn sie Hunger darauf verspüren. Die Experten empfehlen dann etwa vor einem Lauf eine Scheibe Brot mit Schmalz.

Aktuell