Das Mama-Siegel

Wie die Mutter, so die Tochter? Das wollten wir genau wissen! Wir haben drei junge Frauen und ihre Mütter zum Talk gebeten, um herauszufinden: Was wird vererbt, was nicht und wer hat die besseren Schönheitstipps parat? Plus: Ein Hautarzt verrät was wir besser machen können.

Beauty-Talk mit drei Mutter-Tochter-Paaren! Plus: Dermatologe Dr. Markus David über ihre Do's and Dont's in Sachen Pflege.

Camilla, Schülerin 18 und ihre Mutter Jane, Pädagogin 39

Welche Ähnlichkeiten gibt‘s bei euch?


Camilla: Die empfindliche Haut! Was nicht heißt, dass ich mit Pickel zu kämpfen haben.


Jane: Das liegt in der Familie. Wir haben sensible Haut, bekommen von neuen Cremen oft rote Flecken. Darum verwenden wir neben der Waschcreme nur den Klassiker: Nivea Creme!

Also Vorsicht vor Sonne?


Camilla: Nein, das nicht, Sonnencreme mögen wir nicht wirklich.


Jane: Aber wir werden auch sofort braun! Sonnenbrand hatten wir beide noch nie!

Was macht schön?


Jane:
Zufriedenheit!


Camilla:
Und Sport! Meine Mutter und ich spielen einmal die Woche Badminton. Trotzdem ist sie weitaus sportlicher als ich, sie geht zusätzlich noch öfter laufen.

Mögt ihr Beautysalons?


Camilla: Ich gehe lieber zum Frisör!

Der Dermatologe sagt:
+ Dass die beiden bei ihrer sensiblen Haut weitgehend auf Pflege verzichten, ist ok. Dennoch sollten sie ihre Haut mal vom Dermatologen checken lassen.


- Ohne Sonnencreme in die Sonne? Ein absolutes No-Go. Die Hauptursache für den Alterungsprozess sind UV-Strahlen! Der Mutter empfehle ich reparierende Anti-Aging-Pflege, die die Kollagenproduktion anregt!

Aktuell