Das kann die neue Kosmetik von H&M

Fashion for the Face: Martina Parker hat sich die neue Beauty Range des Modegiganten aus der Nähe angesehen.

Als mich H&M vor ein paar Tagen zum Launch der neuen Kosmetik-Linie in die Wiener Labstelle einlud, erwartete ich eine Pressekonferenz. Stattdessen fand ich mich auf einem Pre-Shopping-Event mit H&M Clubmitgliedern (Ich wusste bis dato gar nicht, dass es einen H&M Club gibt) und österreichischen Adabeis wieder. Promis wie Mavie Hörbiger, Michou Friesz und Natalie Alison kauten an eher faden Häppchen rum, tranken sipantgrüne Smoothies und bestaunten nicht nur den sportlichen Futurismus der neuen H&M Studio Collection A/W 2015, sondern auch die neue Beauty Range.

Make-up von H&M gibt es ja schon länger. Allerdings nicht immer und überall und auch die Qualität war bis dato schwankend. Die Kajals trockneten z. B. schnell ein, die Lidschatten waren hingegen immer schon top.

Die neue Kosmetiklinie bietet eine Myriade von Make-up Farben, die auf die Looks, Ideen und Farben der jeweiligen Saison abgestimmt sind. Außerdem gibt’s Haar- und Körperpflege-Produkte, Düfte und eine Palette an Beauty-Tools, wie Pinsel, Bürsten und Kosmetiktaschen.

Bei Optik und Präsentation orientiert man sich an Big Playern wie MAC oder GOSH, nur ist die Grundfarbe nicht Schwarz sondern Weiß. Die Logoschrift erinnert an Chanel und macht natürlich auch was her.

Ich testete eine Bodylotion (schmierig, langweiliger Duft, von der Textur her wie ein Produkt aus einer italienischen Drogerie vor zehn Jahren) und einen Nagellack (nicht besser oder schlechter, als vergleichbare Produkte z.B. von Look by BIPA).

Ob und was die neue H&M Beauty qualitativ kann, ist jetzt noch nicht absehbar. Wie jeder Eigenmarkenproduzent wird H&M aber sicher so lange die verschiedenen Produzenten wechseln, bis das Ergebnis passt.

Jetzt schon phänomenal: Die günstigen Preise (Schönheit gibt es bei H&M schon im einstelligen Eurobereich) und die große Auswahl. Die Linie enthält vom Start weg ganze 700 (!) Produkte. Vor allem der Dekobereich ist riesig. Damit kann jetzt wirklich jeder Trend vom Laufsteg nachgeschminkt werden. Was mich außerdem persönlich freut: Die geplante nachhaltige Conscious Linie, die von Ecocert zertifiziert sein wird.

Die Kollektion von Make-up, Körper- und Haarpflegeprodukten des schwedischen High-Street-Labels sind ab sofort in ausgewählten Filialen und auf hm.com erhältlich.

Aktuell