Das ist der Grund, warum wir im Mai den Muttertag feiern

Am zweiten Sonntag im Mai ist es wieder soweit: Muttertag. Doch woher rührt dieser "Feiertag" aller Mütter eigentlich her? Wir haben uns für Sie recherchiert.

Seinen Ursprung finder der Muttertag im anglo-amerikanischen Raum. Als Begründering gilt Anna Marie Jarvis, die 1907 am Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting inizierte. Im Jahr darauf wurde wiederum am zweiten Maisonntag allen Müttern eine Andacht gewidmet. 1914 wurde der Muttertag zum ersten Mal als nationaler Feiertag in den USA begangen.

Ein Muttertagsklassiker im Fernsehprogramm:



In Österreich gilt Marianne Hainisch als die Initiatorin des Muttertages. Der während der zweiten Amtszeit ihres Sohnes Michael Hainisch als Bundespräsident 1924 eingeführt wurde.



Am zweiten Sonntag im Mai werden Müttern Geschenke überreicht und besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet. Die Vorübergehend werden "Mutter-Pflichten" von den Kindern übernommen, schließlich soll Mama sich, zumindest einmal im Jahr, verwöhnen lassen. Geschenke werden gebastelt oder auch gekauft, Gedichte auswendig gelernt, Frühstücke werden bereitet, Ausflüge geplant oder Mütter werden zum Essen ausgeführt.

Aktuell