Das hält ein Großteil der Österreicher von Online-Dating

Die große Liebe zu finden, ist in Zeiten des Internets einfacher - das denken zumindest zwei Drittel der ÖsterreicherInnen, wie eine neue Umfrage zeigt.

64 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher denken, dass man seinen Partner am ehesten im Internet finden kann. Das ist das Ergebnis einer Studie des Meinungsforschungsinstitutes Marketagent.com, die im Auftrag der Online-Partnerbörse Parship.at erstellt wurde. Dass man auch tatsächlich schon fündig wurde, gab jeder bzw. jede Fünfte an, hieß es in einer Aussendung der Partnerbörse.

Online-Partnersuche vor allem in Städten beliebt

Jeder dritte Single, der sich einen Partner wünscht, nutzt das Internet für die Partnersuche. Besonders Frauen und Personen, die in Städten leben, vertrauen auf die virtuelle Beziehungsanbahnung. Bei den Sucherfolgen gab es regionale Unterschiede, denn während in Wien (26 Prozent) und in Salzburg (24 Prozent) jeder Vierte angab, sich einmal über das Internet verliebt zu haben, konnten dies in Kärnten nur 15 Prozent der Befragten von sich behaupten.

Neben der Suche im Netz wurden von den UmfrageteilnehmerInnen die Möglichkeiten "Ausgehen" und "durch Freunde oder Bekannte" als erfolgsversprechende Optionen genannt. Für die Umfrage wurden die Daten von 1.005 Personen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren ausgewertet.

Aktuell