Das Garten-Workout

Mit diesen Übungen bringen Sie nicht nur Ihren Garten auf Vordermann, sondern auch Ihre Sommerfigur. Pluspunkte dabei sind, dass die zu machende Gartenarbeit mit Spaß erledigt wird und dass Sie Ihr Workout Programm im eigenen Garten, an der frischen Luft absolvieren.

Flacher, straffer Bauch

Bei dieser Übung werden vor allem Oberkörper, Bauchmuskeln und Arme trainiert und Sie können dabei bis zu 165kcal verbrennen. Einziges Hilfsmittel: der Rasenmäher!

Los geht's mit dem Mähen: Spannen Sie Ihre Bauchmuskeln fest an und halten Sie diese Grundspannung, die Schultern bleiben gerade und leicht nach unten gedrückt. Die gesamte Kraft kommt aus den Beinen. Indem Sie den Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule ziehen und die gesamte Bauchpartie anspannen, werden die Bauchmuskeln, "eine Wiese lang", perfekt trainiert.

Entspannungsübung "Regenbogen"

Hier steht der Oberkörper im Mittelpunkt des Trainings und es werden bis zu 60kcal verbrannt.

Die Wirbelsäule mobilisieren Sie, indem Sie sich hüftbreit hinstellen, die Arme liegen seitlich am Körper, die Füße zeigen nach vorne. Lassen Sie dann Ihre Arme seitwärts schwingen, der Oberkörper dreht sich von links nach rechts, und die Wirbelsäule wird im Idealfall stark gedehnt.

Dann erfolgt die Regenbogen-Mal-Übung: Strecken Sie Ihren Rücken, beide Hände wandern gerade nach oben, die Handflächen zeigen nach außen. Versuchen Sie nun die Arme so parallel wie möglich zu halten und schwingen Sie sie von links nach rechts und von rechts nach links. So als ob Sie einen Regenbogen nachzeichnen.

Nach 4-5 Mal innehalten, den Oberkörper nach vorne kippen lassen. Gesicht, Hals und Schultern entspannen und einfach mal baumeln lassen.

Mehr Übungen gibt´s auf Seite 2...

Oberschenkeltraining: Baumsitz

Beanspruchte Muskeln: Schenkel, Po, Bauch

Suchen Sie sich einen Baum, einen festen Zaun oder eine Gartenmauer. Lehnen Sie sich mit dem Rücken und Ihrem Körpergewicht gegen den Baum, gehen Sie in eine Sitzposition, die Beine sind etwa hüftweit auseinander und die Knie befinden sich im rechten Winkel. Die Schulten sind entspannt, atmen Sie gleichmäßig und bewegen Sie sich nicht. Halten Sie diese Position so lange wie möglich. Sie werden sehen, diese effektive Übung bleibt Ihrem Po und den Oberschenkeln länger in Erinnerung.

Hüpf Hüpf Hurra

  • Verbrannte Kalorien: 190
  • Beanspruchte Muskeln: Waden, Oberschenkel, Po


Stehen Sie im hüftbreiten Stand, die Knie sind leicht gebeugt. Springen Sie nun nach vorne oben weg, so weit und so hoch Sie können. Der Rücken sollte dabei gerade bleiben und die Arme schwingen beim Sprung mit.

Auf beiden Füßen landen und die Knie beim Aufkommen beugen, denn das schont die Gelenke. Hüpfen Sie quer durch den Garten.

Aktuell