Das Ende ungewollter Gruppenchats: Es gibt Änderungen bei WhatsApp

Bisher konnte jede*r jede*n in einen WhatsApp Gruppenchat hinzufügen - ob man wollte oder nicht. Ungewollte Einladungen zu den Geburtstagspartys unbekannter Personen und lästige "Was schenken wir XY?"-Chats sind mit dem neuesten Update der App endlich Geschichte.

Mit der neuen Funktion können User*innen selbst entscheiden, wer sie zu Gruppen-Chats hinzufügen darf.

Und so geht's

Unter "Einstellungen - Datenschutz - Gruppen" stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • "Jeder" - also wie bisher kann jede*r einladen
  • "Meine Kontakte" - Nur die Nutzer*innen aus der eigenen Kontaktliste können dich zu Chats einladen. Kommt die Einladung von außerhalb, kann man sie annehmen oder ablehnen.
  • "Meine Kontakte außer ..." - Hier kann man innerhalb der Kontaktliste anpassen.

Das neue Feature steht aktuell jenen User*innen zur Verfügung, die bereits die iOS-Version 2.19.110.20 oder die Android-Version 2.19.298 verwenden.

 

Aktuell