Darum verweigern Millenials den Valentinstag

Über 40 Prozent der 26- bis 35-Jährigen, oft Millenials oder Generation Y genannt, möchten sich am Valentinstag nichts schenken.

Über 40 Prozent der 26- bis 35-Jährigen möchten am 14. Februar nichts schenken, so die Ergebnisse der Perfecto4U-Studie zum Valentinstag. Ganze 92% wollen auch selbst kein Geschenk bekommen bzw. sind in dieser Hinsicht gleichgültig.

Mehr Singles

Ein Grund für die Geschenkverweigerung am Valentinstag mag zum einen an der großen Anzahl an Singles in dieser Altergruppe liegen. Laut Elite-Partner-Studie sind 41% der Männer zwischen 25 und 29 Jahren ohne Partnerin, bei den Frauen sind es 29%. Ein weiter Grund sehen Soziologen in der "Dematerialisierung" der Digital Natives. Es geht nicht mehr darum, Dinge zu kaufen, sondern die Möglichkeit des Zugriffs und der Verwendung, auch das Teilen steht im Vordergrund. Dies mag ein Grund dafür sein, warum diese Generation auch am Valentinstag weniger materielle Geschenke macht.

18-25-Jährige Konsumorientierter

Trotzdem wird der Valentinstag nicht verschwinden. Über 77% schenken am Tag der Liebe. Satte 95 Prozent sind es bei den 18- bis 25-Jährigen. Bei dieser Generation der 18- bis 25-Jährigen gibt es zwar viele Singles, doch spielt das gesteigerte Konsumverhalten eine Rolle für den verstärkten Kauf von Geschenken. So hat die Fakultät für Sozioloigie an Universität in Bielefeld das Kaufverhalten der 15- bis 25-Jährigen untersucht. Im Schnitt steht jedem Jugendichen 450 Euro zur Verfügung, wobei 40% der Befragten angeben, nichts zu sparen und ihr gesamtes Geld für Konsumzwecke auszugeben. Bei der älteren Gernation spielt der Beziehungsstatus sicherlich eine Rolle für ihr Schenkverhalten zum Valentinstag. So ist bei der 50-Plus-Generation nur jeder fünfte Mann und jede vierte Frau ohne Partner.

Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Zwischen den Geschlechtern finden sich in der Perfecto4U-Studie ebenso Unterschiede - und zwar zu den Geschenkabsichten zum Valentinstag. Während 58% der Männer mit den Geschenken ihrer Liebe Ausdruck verleihen möchten, schenkt der Großteil der Frauen aus eigennützigen Motiven (Freude am Schenken). 71% der Frauen (Durchschnitt aller Altersstufen) wünschen sich auf jeden Fall ein Geschenk zum Valentinstag. 42% der Männer ist es egal, ob sie am Tag der Liebe ein Geschenk erhalten oder nicht.

Das wird zum Valentinstag gewünscht

Auf Platz 1 der meistgewünschten Geschenke zum Valentinstag stehen sowohl bei Männern als auch bei Frauen Reisen. Ein weiterer gemeinsamer Nenner findet sich laut Umfrage auf Platz 3: Beide Geschlechter freuen sich gleichermaßen über ein gemeinsames Dinner. Mit Platz 2 liegt im Jahr 2016 das Klassiker-Geschenk Blumen bei Frauen wieder im Trend. Letztes Jahr belegte es nur Platz 4 der Top-Geschenkwünsche zum Valentinstag. Während sich Frauen über Blumen freuen, stehen bei Männern auf Platz 2 Erlebnisgeschenke hoch im Kurs.
Bei der Online-Umfrage der Geschenkideen-Suchmaschine Perfecto4U wurden im Januar 2016 rund 1000 Personen aller Altersgruppen zu ihrem Kaufverhalten zum Valentinstag befragt. Die Studie liefert Daten über die Vorlieben der Männer und Frauen zum Valentinstag.

Aktuell