Darum ist es gut, wenn Kinder früh zu laufen anfangen

Eine aktuelle britische Studie fand heraus, welche Vorteile frühes Laufen für Kinder hat.

Fangen Kinder früh an zu laufen, haben sie später stärkere Knochen. Darauf deutet eine aktuelle britische Studie hin. In der Untersuchung fanden Wissenschafter einen Zusammenhang zwischen dem Hüpfen, Rennen und Laufen im Alter von 18 Monaten und der Knochenstärke der Kinder als 17-Jährige. Gemessen wurden Größe, Form und Dichte von Hüfte und Schienbein.

Bewegungen lösen Stressreiz auf Knochen aus


Die Forscher gehen davon aus, dass Bewegungen einen Stressreiz auf den Knochen ausüben, der dadurch größer und dicker wird. Insgesamt sind die Knochen somit stärker als die von Kindern, die sich nicht so viel bewegen. Damit ist das Risiko von Osteoporose und Knochenbrüchen im Vergleich niedriger.

Die Ergebnisse könnten auch darauf zurückzuführen sein, dass Kinder, die sich schon in jungen Jahren mehr bewegen, auch aktiver sind, wenn sie älter werden. In diesem Zusammenhang könnten Eltern die Bewegungsfähigkeit ihrer Kinder fördern, indem sie mit ihnen zu Hause das Laufen üben. Für die Studie wurden Daten von rund 2.300 Kindern ausgewertet.

Aktuell