Daily Post

Im Interview mit einer Fashion-Bloggerin

Im Interview mit einer Fashion-Bloggerin.

+ Wie entsteht ein Posting? Fotografieren Sie Leute auf der Straße, gehen Sie auf Modeschauen oder recherchieren Sie im Internet?
Alles ist möglich. Ein Großteil des Inhalts stammt sicherlich aus dem Internet – immerhin wird man ja online bestens mit Bildern und Infos versorgt. Aber Inspiration kann alles sein und insofern beschränke ich mein Blog ja auch nicht nur strikt auf Mode, sondern auch Fotographie, Design, Kurioses oder was auch immer mich gerade beschäftigt darf hier einfließen.

+ Wen wollen Sie mit Ihrem Blog erreichen?
Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Ich freue mich sehr, dass mein Blog gelesen wird und es tatsächlich jemanden interessiert, was
ich von mir gebe, war aber nie Hauptaugenmerk

+ Welchen Einfluss haben Fashion-Blogs auf das Verhalten von ModekonsumentInnen/Modeschaffenden?
Wenn man sich Beispiele wie den Sartorialist ansieht, haben Blogs sicherlich auch Einfluss auf die Modeschaffenden. Im Prinzip übernehmen diese den Job der Scouts, die ja ebenso die kreativen Looks von der Straße gesammelt haben.

+ Kennen und vernetzen Sie sich mit anderen BloggerInnen? Wie sieht die heimische Fashion-Blogger Szene aus?
Es tut sich was in der österreichischen Blogger-Szene! Und es werden laufend mehr. Ich freue mich über jedes neue heimische Blog, das ich entdecke und verlinke auch all jene in meiner Blogroll. Vor allem die mittlerweile vorhandene Bandbreite gefällt mir: Von allgemein informativen Websites zu reinen Style-Blogs, wo sich die Leute in ihrer täglichen Kluft präsentieren, High Fashion bis zu Kreativen oder SchnäppchenjägerInnen ist alles dabei.

Besonders hervorheben möchte ich auch den freundschaftlichen Umgang untereinander: Hier wird keinerlei Konkurrenz in anderen Blogs gesehen, sondern man unterstützt sich – sei es durch gegenseitiges Verlinken oder oft auch im persönlichen Kennenlernen. Ich freue mich sagen zu können, dass ich durchs Bloggen auch Freundschaften
geschlossen habe.

Aus dem Blog


"Juwelen aus Papier"


cool: "eiskalte" Mode aus Dänemark

Aktuell