Coronavirus: Maskenpflicht künftig nur mehr im Gesundheitsbereich

Wie das Bundeskanzleramt am Dienstag im ORF bestätigt, gilt die Maskenpflicht in Österreich schon ab 1. Juni nur mehr im Gesundheitsbereich. An den Schulen fallen die verpflichtenden PCR-Tests weg.

Die Maskenpflicht fällt in Österreich

Jetzt fällt die Maskenpflicht auch in öffentlichen Verkehrsmittel und Supermärkten. Das bestätigten Verfassungsministerin Karoline Edtstadler und Gesundheitsminister Johannes Rauch bei einer Pressekonferenz am Dienstag.

„Die Pandemie verschafft uns eine Atempause, ist aber nicht beendet“, so Rauch. Ab 1. Juni wird die Maskenpflicht pausiert – das gilt nicht für Alten- und Pflegeheime sowie generell im Gesundheitsbereich. Die Verordnung gilt für drei Monate. Rauch empfiehlt dennoch bei Menschenansammlungen die Maske zu tragen: „Ich werde das so machen."

Gesundheitsminister Rauch: "Maske wird wiederkommen"

Zudem kündigt Rauch an, dass die „Maske wiederkommen wird“, denn „es wird eine neue Variante kommen und wir werden Schutzmaßnahmen brauchen. Wir müssen einen Umgang finden, mit der Pandemie zu leben und raus aus dem Krisenmodus."

Zudem wird die Impfpflicht weiterhin ausgesetzt. „Die Entwicklung ist erfreulich, ich habe von Anfang an betont, dass die Impfpflicht das letzte Mittel ist“, erklärt Edtstadler. „Sie muss angemessen sein. Aktuell sind die Kriterien nicht gegeben.“

Edtstadler: Keine Impfpflicht, aber Empfehlung

Aber: „Die Impfung ist weiterhin das effizienteste Mittel gegen das Coronavirus. Aber die Situation ist positiver, wir hatten gestern 1.700 Neuinfektionen. Lassen Sie sich bitte dennoch impfen, sie wirkt.“

Dennoch müsse man sich auf den Herbst vorbereiten. "Es wird eine Auffrischung vor dem Herbst brauchen", weiß Rauch. "Das muss logistisch organisiert werden. Ende August werden wir wohl Impfaktionen brauchen." Man sei in Abstimmung "mit der Wissenschaft".

Außerdem fallen ab Juni die verpflichtenden PCR-Tests an Schulen weg. Treten in Klassen Fälle auf, können Antigentests durchgeführt werden. Seit Ostern wird an Schulen nur mehr einmal pro Woche verpflichtend PCR-getestet. Das ist in der Woche nach Pfingsten vorbei.

 

Aktuell