Comics: So werden aus kleinen Buben große Sexisten

"Das ist was für Mädchen": Ein junger Künstler zeigt in einem Comic, wie dieser kleine Satz das Heranwachsen von Buben und damit auch Mädchen beeinflusst - und zwar nicht zum Guten.

Der junge Künstler Damian Alexander (www.damiananimated.com) beobachtet eine Szene zwischen Mutter und Sohn: Er möchte sich im Spielzeuggeschäft eine "Wonder Woman"-Puppe aussuchen, ihre Reaktion: "Das ist was für Mädchen."

Dieser kurze Satz erinnert Damian an eine Geschichte aus seiner eigenen Kindheit und wie die Gesellschaft Buben die Möglichkeit nimmt, sich weibliche Vorbilder zu suchen. Er erzählt seine Erinnerung in Form eines Comics, der ein Weckruf für alle Menschen ist, die mit Kinder zu tun haben: Sexismus beginnt schon früh. Und wenn wir Kinder auf Grund eines Geschlechtes einschränken, sind wir es, die die kommende Generation toxischer Maskulinität heranzieht.

Mit dem Comic, den Damian daraufhin zeichnet und veröffentlicht, trifft er einen Nerv und löst bei Twitter-UserInnen sofort Reaktionen aus: Viele erzählten von ihren eigenen Erfahrungen als Kind oder davon, wie der eigene Sohn auf die Farbe Pink steht und wie oft das von Außenstehenden kommentiert wird.

 

Aktuell