Colorgames: Davines

Cuts und Styles geben die Haartrends der nächsten Saison vor. Was jedoch immer mehr in den Fokus rückt, sind extravagante Haarfarben. Das begann mit der Dip-Dye Technik und geht weiter bis zu Multi-Color-Looks. Genau dieser Strategie hat man sich bei Davines angenommen & eine einzigartige Color-Palette geschaffen.

Davines gehört zu den wenigen Labels, die sich nicht nur um die Optik sensationeller Frisuren bemüht, sondern in erster Linie um das Haar selbst. "Sustainable Beauty" - dieser hauseigene Slogan wird als Credo der Marke genutzt und stets berücksichtigt. Egal ob Pflege, Styling oder eben auch Farbe.

neue Farbenlehre Davines

Credit: Mother of Pearl by Angelo Seminara


Davines sorgt für Farb-Furore:

Neuester Clou des aus Italien, Parma, stammenden Hauses ist die Herbst Winter-Kollektion „Mother of Pearl". Entwickelt vom Davines Artistic Director, Angelo Seminara, in Zusammenarbeit mit dem Davines International Colour Creative Ambassador, Edoardo Paludo.

Die Stil-Essenz:

Worum es bei dieser Kollektion genau geht, verrät schon der Name: Es geht um die Licht- und Farbdimension von Perlmutt. Ein schimmerndes Farbfest, dass Mutter Natur kreierte und als Inspirationsquelle für die neue Kollektion galt.

Ziel war es daher Farben zu entwickeln, die genau diese Reflexe und fließenden Farbverläufe des Perlmutts auf das Haar und es so zu einem unvorhersehbaren Leuchten bringen können.

Colour mit Charisma:

Basis dieser Kollektion sind die neuen Colorationen:
„Pure Colour".

Wie schon erwähnt steht bei Davines jedoch nicht nur der Effekt im Vordergrund, sondern ebenso die Gesunderhaltung des Haares. Eine Devise, die daher nicht nur Trendgesprühr, sondern auch höchstes Knowhow erfordert.

Darauf basierend, entwickelte man eine Farb-Palette der nächsten Generation mit Tönen wie Violett, Blau, Grün und Lila - die nicht nur mit ihrer Intensität und Leuchtkraft bestechen, sondern auch mit ihrer schonenden Basis, denn all diese Farben enthalten kein Amoniak.

neue Farbenlehre Davines

Credit: Mother of Pearl by Angelo Seminara

Choose your style:

Diese Farben ermöglichen erstmals eine Coloration mit solch außergewöhnlichen Farbergebnissen, ohne Ausbleichen. Denn neben der schonenden Coloration, punkten die Farben mit permanenten Pigmenten, die es möglich machen, dass die Farbe, wie sonst nur bei natürliche Nuancen üblich, dauerhaft bestehen bleiben.



neue Farbenlehre Davines

Die Looks:

Basierend auf dieser außergewöhnlichen Farbpalette, lassen sich beim Davines Farbservice nun Styles kreieren, denen keine Grenzen mehr gesetzt werden:

Möglich sind super intensive Colors (siehe Bob oben) oder eben pastelligere Perlmutt-artige Farbkombinationen, die mit Hilfe der von Davines entwickelten Flamboyage-Technik erzielt werden. Statt nur einem Ton, wird hier zu mehreren Tönen gegriffen, die individuell vom Hairstylist in einer Art Farbverlauf aufgetragen werden und so letztlich ein Farb-Lichtspiel wie im inneren einer Muschel sichtbar wird. Elegant, extravagant und einzigartig.


Dieser exklusiven Farbservice wird derzeit nur von Davines National Master Trainer, Michele Gargano, in Österreich angeboten.

Terminvereinbarungen unter: +43/699/ 100 025 14



Place to be:

Doch das ist nicht alles, womit Davines noch für Aufmerksamkeit sorgen wird:
Demnächst eröffnent auch der erste Davines-Flagship-Salon Österreichs. (Webgasse Ecke Schmalzhofgasse, 1060 Wien)

Ein Projekt, dass unter der Leitung von Davines National Master Trainer, Michele Gargano, in Zusammenarbeit mit Laurenz Klammer, dem National-Distributor von Davines, in die Wirklichkeit umgesetzt wird.

Davines - they care:


InlineBild (b9bcb5d8)

Abschluss zum extravaganten Farb-Konzept, macht natürlich die Pflege für daheim:

Um das Farbergebnis und das Haar im perfekten Zustand zu erhalten, empfiehlt man in Folge die extra für coloriertes Haar entwickelte „Nounou"-Range. Diese, bestehend aus einem Shampoo, einem Conditioner sowie einer reichhaltigen Pflegemaske, ist u.a. im Davines-Standort, Webgasse Ecke Schmalzhofgasse (1060 Wien) erhältlich.


Die Produkte kosten zwischen € 16,- und € 21,-.

Aktuell