Clara Moto

Die DJane spricht über männerdominante Szenen, ihre Musik und springnine.

Die Welt der DJ's ist eine von Männern dominierte Welt. Ist es hart, sich in der Szene als Frau einen Namen zu machen?
Am Anfang bekommt man vielleicht das eine oder andere Booking mehr als Frau, deshalb scheint es kurzfristig gesehen etwas leichter zu sein. Wie es längerfristig, im professionellen Bereich ausschaut, kann ich nicht beurteilen. Tatsache ist, dass die DJ „Elite“ hauptsächlich männlich ist, es gibt auf jeden fall weniger weibliche Star Djs.

Djane- ein Traumberuf? Was waren deine ersten Schritte?
Viele meiner Freunde sind DJs oder machen Musik, daher hatte ich ein gutes Umfeld, um selber aufzulegen. Im Parkhouse habe ich regelmäßig einmal die Woche aufgelegt, das war ein gutes Training.

Angenommen du hast eine 12-Stunden-Zugfahrt vor dir. Welche Musik packst du auf deinen MP3-Player?
punkt, super collider, Clark, Plaid, Four Tet, Flying Lotus.

Was wird deinen letzten EPs „Glove Affair“ und „Silently“ folgen?
Ende Mai auf Mina Records „ Persephony EP, und ein weiterer Digital Release auf Persona Records.

Wo und wann wirst du bei springnine zu hören sein?

Am Freitag von 23.30-1.00 im Joanneum!

Aktuell