City-Stop New York

Jede Saison präsentieren Designer ihre Werke in den angesagten Modemetropolen. Doch nicht nur ihre Kreationen prägen den Stil der Stadt. Anlässlich einiger dort stattfindenden Ausstellungen, nehmen wir diese Cities jetzt in den Fashion-Fokus und ziehen ein Style-Resümee.

Die Mode-Magie von New York:

Style spot York

Von 07. bis zum 14. Februar 2013 fanden wieder die Schauen im Big Apple statt. New York ist der Fashionhotspot und der Inbegriff der Stadt, in der alles möglich ist - auch modisch. Und das beweist man nicht nur mit den heimischen Stars und Sternchen, die während der Shows die Front Rows zu ihren Bühnen machen, sondern auch oder vor allem mit dem Stil der Stadt, der für sich selbst spricht - nämlich mit Extravaganz und mit Mut zu Mustern & Farben.

Style spot York

Zu den Fashion-Highlights zählen die jungen Wilden - ihre Shows sind derzeit die heiß begehrtesten: Alexander Wang, Rodarte und Proenza Schouler.

Doch auch abseits des Laufstegs verspührt man das besondere Gespür der Metropole für Mode - Stichwort: Streetstyle ...

Style spot York

Die modischen Lieblinge 2013:
In New York werden Modeträume war. Zumindest für diejendigen, die es zu träumen wagen. Denn wie es schon so schön heißt: In New York ist alles möglich. Und dieser Leitspruch gilt auch für die modischen Ambitionen. Herrscht in allen Modemetropolen sonst ein einzuhaltender Stilcode, gilt es in New York sich an eben keinen zu halten. Extravagantes hat hier somit nicht nur oft seinen Ursprung, sondern auch die nötige Bühne. Muster sind da das beste Beispiel genauso wie architektonisch-geschnittene Mode. Der Hauptfokus liegt dabei eigentlich allover. Von den Pants zu den Tops, vom Dress bis zum Mantel. Alles wird bunt gemixt und mit einer frischen Nonchalance getragen. Einzig zu beachten ist, dass wenn diese Muster laut und schrill sind, oder die Schnitte so avantgardistisch und extravagant - sollte der Rest simpel oder besser gesagt clean gehalten werden. Genau solche Teile - allerdings eher in Richtung straight/clean/skulptural - gibt es im fantastischen Flagshipstore von Alexander Wang zu ergattern. (103 Grand St New York, NY 10013).

Der Life-Style - Food & Co:

New York, oder besser gesagt, Manhattan, zählt in Sachen Food-Culture zu den wohl extravagantesten Städten der Welt. Wie der Spirit des Big Apple, so vielfältig zeigen sich auch die Restaurants - Chinesen, Japaner, Inder, American Steak Restaurants und Co. gehören hier zum täglichen Standard. Wo die New Yorker noch führend sind - bei den Bars. Denn kaum wo, wird die After-Work Cocktailstunde noch so gerne und ausgiebig zelebriert wie hier. Deshalb hier ein paar Tipps für die coolsten Plätze, wo Sie Ihren "Cosmopolitain" schlürfen können.

Meet the city @ Manhattans places to be:

Style spot York

Man nennt sie auch die Stadt, in der niemand schläft und das verdankt New York sicherlich in erster Linie den tollen Bars und Rooftop-Terrassen, wo die edlen Cocktails am liebsten verköstigt werden.

Das Le Bain ist einer dieser Plätze im Kult-Discrict Meatpacking. Mit atemberaubendem Panaroamblick über die NY-Skiline trumpft die Dachterrasse des The Standards Hotels NY High Line auf. Legendäre Partynächste sind hier keine Seltenheit - die Drinks ebenso luxuriös, lecker und stylisch. Infos unter: standardhotels.com

Parismeets Manhattan @ Le Baron:

Style spot York

Gelegen in der entzückenden Mulberry Street trumpft New York mit etwas Frankophilie auf. In der edelbar Le Baron, die früher ein Chinarestaurant war, nimmt man in einer mehrstöckigen Saigon-Lounge Platz - ganz im Stil der wilden 70er Jahre. Sehenswert und genau deshalb auch ein guter Tipp für Architekturfans. Infos unter: lebaronchinatown.com(32 Mulberry Street near Prince).

Kunst findet Stadt:

Doch nicht nur Essenskultur wird im Big Apple groß geschrieben. Ebneso wichtig sind die Ausstellungen, die hier jährlich Modefans in die Stadt locken. Nach Welterfolgen wie "Alexander McQueen: Savage Beauty" und "Schiaparelli and Prada: Impossible Conversations", trumpft The Metropolitan Museum of Art (13 Avenue du Président Wilson, 75116 Paris) heuer mit der Ausstellung "Punk: Chaos to Couture" auf. Natürlich abermals aus Initiative des The Costume Institutes New York, wird das Thema der rebellischen Mode neu beleuchtet. Gesponsort wird dieser modische Rundgang von niemand geringerem als dem aufstrebenden Runway-Luxusonlineshop M'oda 'Operandi. Die Auststellenden sind unter anderem: Hussein Chalayan, Giles Deacon, Nicolas Ghesquière (ehemals Balenciaga), Rei Kawakubo (Comme des Garcons), Karl Lagerfeld (Chanel) und viele mehr.

Style spot York

Infos zur Ausstellung unter: metmuseum.org
Dauer: vom 9. Mai bis zum 14. August 2013

Aktuell