City-Stop Milano

Jede Saison präsentieren Designer ihre Werke in den angesagten Modemetropolen. Doch nicht nur ihre Kreationen prägen den Stil der Stadt. Zum Abschluss dieser City-Reihe nehmen jetzt auch Milano in den Fashion-Fokus und ziehen ein Style-Resümee.

Die Mode-Magie von Milano:

Style spot Milano

Von 20. bis zum 26. Februar 2013 fanden wieder die Schauen in der italienischen Modemetropole statt. Doch leider gehört Milano nicht zu den Städten mit dem besten Ruf - keinen Charme zu haben, sagt man der Italo-City oft nach. Doch eigentlich bietet die Dom-Stadt viel sehenswürdiges. Gerade für Mode-Menschen ist es ein einzigartiger Hotspot, um die Trends aus erster Hand zu erleben. Kein Wunder also, dass die wichtigsten italienischen Fashionhäuser hier auch ihren Hauptsitz haben. Vom Atelier auf den Laufsteg lautet demnach ihre die Devise. Und dieses Credo bewältigen die Kreativen mit Bravour. Außerdem versprüht die Stadt das, was man sich in Italien von der Mode erwartet: höchstes Styleniveau und pure Weiblichkeit (bei den Männern typischer Italo-Charme natürlich). Alles fließt hier zusammen: Malerische Sinnlichkeit à la Botticelli, Sexyness à la Sofia Loren und Kult-Charisma der Manufaktur-Tradition. Aber nicht nur Backstage und am Runway kann man diese Stilsynergien erleben. Gerade auf den Straßen ist die Fashion-Attitüde der Stadt allgegenwärtig und spricht daher gerne für sich selbst.

Style spot Milano

Zu den Fashion-Highlights zählen die wichtigesten Designer und Label der Modewelt - ihre Shows sind heiß begehrt und geben die Trends für die nächste Saison vor. Hier ein Ausschnitt der HW-Kreationen von(v. l.) Prada, Gucci, Etro.

Doch auch abseits des Laufstegs wird man das besondere Gespür der Metropole für Mode deutlich - Stichwort: Streetstyle ...

Style spot Milano

Die modischen Lieblinge 2013:
Weiblichkeit wird in Italien seit Menschengedenken groß geschrieben. Das zeigt sich bei fast allen Kreationen, die dort ihren Ursprung haben. Und auch die coolsten Fashion-Ladies setzen auf diese traditionelle Stilstrategie. Zwar modernisiert, also mit avangardistisch bis romantischen Zügen, aber dennoch basierend auf der Sinnlichkeit der Silhouette. Heuer sind es gerade bodenlange Kreationen, die es den Mailänderinnen angetan haben. Vom Maxi-Rock zum Longdress, aber auch bodenlange Mäntel gehören zu den Fashionfavoriten. Getragen werden diese meist in prachtvollen Farben, für Pepp sorgen moderne Accessoires und casual Apparel wie Sweaters, aber auch mit cleanen Überziehern und Lederjacken spielt man hier gerne. Modern meets Classic: So die lautet die Devise, der man sich mit vollem Enthusiasmus beugt. Kombiniert werden diese Looks abschließend - und auch das ist ein italienisches Modecredo - mit den schönsten Lederaccessoires wie Pumps und Bags der aktuellen Saison. Solche Schätze findet man in Hülle und Fülle im berüchtigten Mailänder Conceptstore Corso Como. Und für jene, die dort länger verweilen wollen, gibt es sogar ein eigenes Store-Café und Restaurant zum stylischen Schlemmern und Genießen. (Corso Como, 10, 20154 Milano).

Der Life-Style - Food & Co:

Gutes Esssen gehört in Italien genauso zum Lifestyle wie die schönste Mode. In Cafés trifft man sich auf einen Espresso, in kleinen Bäckereien wird dazu noch eine süße Köstlichkeit vernascht und abends genießt man das Dinner mit Freunden. Genau so, oder so ähnlich sieht der perfekte Food-Day in der italienischen Metropole aus. Ein paar dieser spezieller Hotspots stellen wir Ihnen hier vor.

Getting sweet @ Pasticceria Marchesi:

Style spot Milano

Im Herzen der Stadt, nämlich zwischen den Metro-Stationen Codorna und Dante Cordusio, liegt das absolute Paradies für Naschkatzen. Es ist eine altwürdige Patticceria im traditionell italienischen Stil. Bereits im Jahr 1824 gegründet, spezialisierte man sich dort, gerade in den letzten Jahren, auf Schokolade. Auf die beste natürlich, kreiert aus den köstlichsten Kakaobohnen, die man erwerben kann. Neben unendlich vielen Küchlein und Desserts gibt es hier demnach auch die leckersten Pralinen zu verköstigen. Infos unter: pasticceriamarchesi.it(Via Santa Maria alla Porta, 11)

Stay classic @ Antica Trattoria della Pesa:

Style spot Milano

Etwas weiter außerhalb gelegen, befindet sich der nächste heiße Tipp für Schleckermeuler - die Antica Trattoria della Pesa . Die Menükarte ließt sich wie ein Auszug italienischer Klassiker - traditionell und einfach köstlich. Besonders zu empfehlen ist folgende Fleisch-Speise: "L'Ossobuco con risotto alla Milanese". Ein wahres Fest für die Sinne und typisch italienisch. Infos unter: anticatrattoriadellapesa.com(Viale Pasubio, 10)

Feel home @ Ostello Bello:

Style spot Milano

Was ebenfalls zur typisch italienischen Tradition zählt, ist der Aperitivo am Abend. Man trifft sich zum Drink und kleinen Köstlichkeiten. Eine besonders nette Adresse, nahe des Doms, ist das Hostel Ostello Bello. Neben einer perfekten Wohnadresse für unkomplizierte Touristen, trumpft das von Nicola Specchio geführte Haus mit einer kleinen Bar auf, in der Einheimische und Fremde in charmanter Atmosphäre zusammentreffen können. Infos unter: ostellobello.com (Via Medici, 4)

Aktuell