CHARLIZE THERON, 34

OSCAR FÜR: MONSTER, 2004

Jahrelang war die gebürtige Südafrikanerin nur hübscher Aufputz in Streifen, die Männer ins Kino bringen. Dann legte sie Make-up, Eitelkeiten und Diätwahn ab und verwandelte sich für den Film Monster in die weibliche Serienmörderin Aileen Wuornos. 2004 gab’s dafür den Academy Award. Und seitdem geht’s eher schleppend: Ihr auf Monster folgender Film "Die Spiele der Frauen" wurde zerrissen. Vier mäßig erfolgreiche Filme später kam mit Kaltes Land wieder Lob und eine Nominierung herein. Auch der Film "Hancock" (2008) war ein Kassenerfolg.

theron_txt Kein Paar mehr: Stuart Townsend und Charlize Theron
© A.M.P.A.S.

Therons Fluch schien vorüber zu sein. Bis sie sich Weihnachten 2009 von ihrem Verlobten und Kollegen Stuart Townsend trennte. Eine Partnerschaft, die in Hollywood als fester Bund galt. Und die Fluch-Apostel schrien: „Der Oscar war’s!“





Aktuell