Chaos vs. Ordnung

Alles hat seine Vorteile: Chaos und Ordnung. Doch was, wenn ein kreativer Chaot in seinem Chaos unterzugehen droht? Und kann ein chaotischer Mensch Ordnung in sein Leben bringen, ohne dass er etwas von seiner Kreativität einbüßen muss? Antworten auf diese und mehr interessante Fragen gibt und Mental Coach Edith Maria Fuchs.

Besonders kreative Menschen sind öfters chaotisch. Wie können chaotische Menschen etwas erleichternde Ordnung in ihr Leben bringen ohne etwas von ihrer Kreativität einbüßen zu müssen?

Ich gratuliere allen Menschen, die sich in ihrem kreativen Chaos wohl fühlen und produktiv arbeiten können. Meine persönliche Erfahrung - und die meiner KundInnen zeigen, dass wirkliche Kreativität erst entstehen kann, wenn sich Ordnung eingestellt hat. Bei manchen Menschen läuft jedoch das Denkmodell, dass Sie ihre Kreativität einbüßen, wenn Sie Ordnung halten. Hier gilt es zuerst diese „Modell" zu hinterfragen. "Woher haben Sie diese Überzeugung? Kennen Sie kreative Menschen, die Ordnung halten?" Nein! "Woher wissen Sie dann, dass Kreativität und Ordnung nicht zusammenpassen?" Sie könnten der erste kreative Mensch mit System sein!?!

TIPP: Werfen Sie weg, was Sie die letzten 12 Monate nicht verwendet haben.

Gibt es verschiedene Typen von Chaos und wenn ja, welche?

  • Sammler/-in: Die Zeit der Jäger und Sammler ist vorbei. Lassen Sie los, das befreit ungemein.
  • Aufschieber/-in: Es ist nie oder immer die richtige Zeit. TUN Sie den ersten Schritt - JETZT!
  • Perfektionist/-in: Erlauben Sie sich statt 150 prozentiger Erledigung zuerst 100 % und danach 80 %.
Manchmal braucht es zuerst die innere Ordnung, bevor die Ordnung im Außen sichtbar werden kann.
Edith Maria Fuchs

Stichwort Chaos im Kopf: hunderte Dinge gleichzeitig im Kopf - wie komme ich zu mehr mentaler Ordnung und Gelassenheit?

Der Kopf ist rund und darum schwirrt alles hin und her und vor und zurück. Schriftlichkeit ist deshalb die Technik der Wahl. Dadurch wird Ihr Kopf frei und Sie erhalten einen Überblick. Das schafft Gelassenheit und gibt Raum für Neues.

Sie schreiben auf Ihrer Homepage "vom Voll-Tischler zum Leer-Tischler": Können Sie hierzu ein paar grundlegende Tipps, die sich schnell umsetzen lassen, geben?

Packen Sie das Übel an der Wurzel und überlegen Sie, welche Unterlagen ins Haus kommen, nur um diese wieder weg zu werfen. Lassen Sie Informationen erst gar nicht zu Ihnen kommen. Bestellen Sie Kataloge und Zeitschriften ab, wenn Sie keine Zeit haben, diese zu lesen. Das gleiche gilt für Newsletter. Ein Newsletter ist nächste Woche bereits wieder alt. Jedes Dokument und jedes E-Mail erfordert eine Entscheidung von Ihnen. Richten Sie sich ein passendes Ablagesystem ein und verwenden Sie eine elektronische Aufgabenbearbeitung.

Bedeutet Chaos am Schreibtisch/zuhause gleichzeitig Chaos im Kopf und kann sich Ordnung auch auf unsere Arbeit, Person, Leben etc. auswirken? Kann ein Chaot zum Ordnungsfanatiker werden und umgekehrt oder bleibt die Grundtendenz zum Chaos/Ordnung erhalten?

Der Mensch ist eine Einheit. Wie innen so außen - wie außen so innen. Verändern Sie ein Sie begrenzendes mentales Denkmuster oder räumen Sie eine Schublade oder einen Schrank aus. Beides sind erste Schritte vom Chaos hin zur Ordnung.

Seit 2001 ist Edith Maria Fuchs selbstständig im Bereich Büroorganisation und Mental Coaching. Sie unterstützt und begleitet Menschen bei den verschiedensten büroorganisatorischen und mentalen Themen.

Aktuell