Calzedonia

Viel Glamour, wenig Stoff: Modisch ist man bei Calzedonia Freizügigkeit gewohnt. Zum 25-jährigen Jubiläum gewährt das italienische Erfolgsunternehmen nun auch einen Blick hinter die Kulissen.

Sinnliche Strumpfmode, sexy Swimwear-optisch, so wissen Fashionistas weltweit, lässt man bei Calzedonia gerne die Hüllen fallen. Geht es hingegen um die Menschen hinter der Marke und das Geheimnis ihres Erfolges, gab sich das norditalienische Unternehmen bisher lieber bedeckt.

Zum 25-jährigen Jubiläum zeigt sich Firmengründer Sandro Veronesi nun überraschend offen. Der Fleiß und Ethusiasmus seines Teams und der ständige Wunsch nach Innovation seien entscheidend gewesen für die Entwicklung der Marke hin zum internationalen Big Player, so Veronesi.

Stets einen Schritt voraus zu sein, beginnt für Calzedonia schon bei der Wahl seiner Testimonials: Newcomer-Models wir Irina Shayk oder Alejandra Alonso zieren Calzedonia-Kampagnen meist schon bevor der Rest der Modebranche auf sie aufmerksam wird.

Und auch Projekte, wie die aktuelle "Recycling-Aktion", deren Ziel es ist, alte Bademode, egal welcher Marke, wiederzuverwerten, scheinen für Sandro Veronesi weniger Marketing-Gag als echtes Anliegen. Bis zum 30. Juni kann gebrauchte Bademode jeder Marke in den Calzedonia-Shops zurückgegeben werden. Beim Kauf eines neuen Modells gibt es dafür einen Rabatt.

Man sollte in seiner Arbeit nicht Zuschauer, sondern Akteur sein, erklärt der Firmenchef. Ein bisschen schauen darf man dann aber doch: Zum runden Geburtstag hat sich das Unternehmen nämlich mit einem aufwendig gestalteten TV-Spot beschenkt. Nur logisch, dass es darin um ein Team geht, dass mit Leidenschaft und harter Arbeit einen Traum verwirklicht.

Neben kräftigen Farben und Retro-Elementen finden sich in der aktuellen Swimwear-Kollektion für 2012 auch glamouröse Extras wie Drapierungen und funkelnde Stickereien.

1986 gründete der Italiener Sandro Veronesi die Marke Calzedonia und präsentierte als einer der Ersten Strümpfe, die Design mit Qualität und erschwinglichen Preisen verbinden.
1996 folgte das Wäschelabel Intimissimi, 2003 gab es mit der jüngeren Marke Tezenis noch einmal Firmenzuwachs.
Als Marktführer verzeichnet Calzedonia heute Milliardenumsätze. International betreibt der Konzern mit Sitz in Verona 1300 Shops, weitere sollen noch heuer folgen.

Aktuell