Cake-Eyeliner

Was macht ein Applikator? Wo findet man die T-Zone? Und wozu braucht man einen Primer? Damit auch Sie zum Experten in Sachen Face werden, erfahren Sie hier alles Zum Thema Gesicht, Make-up und Co.

Im Gegensatz zum klassischen Kajal wird der Cake-Eyeliner mit einem feinen Pinsel aufgetragen.

Verpackt sieht der Lidstrich-Profi aus, wie ein Creme-Lidschatten.

Zum Auftragen wird vorzugsweise ein möglichst feiner, spitzer Pinsel verwendet. Das beste Ergebnis wird erzielt, wenn die Pinselspitze vor der Anwendung leicht angefeuchtet wird.

Allgemein sind Cake-Eyeliner leichter aufzutragen als der gute alte Kajal, da sie keine Mine besitzen, die brechen oder abstumpfen kann.

Ein weiterer Vorteil eines Cake-Eyeliners, dass er in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist. Damit diese dann auch richtig glamourös aussieht, ist eine gut abgepuderte Foundation wichtig.

Zurück zur Übersicht!

Aktuell