Büro als Lustkiller

Der ständig wachsende Arbeitsstress führt zu immer mehr Flauten im Bett. Lustlosigkeit kann zu einem Beziehungsproblem werden, denn sowohl Frauen als auch Männer sind mit ihren Gedanken bei der Arbeit anstatt sich den Gefühlen ihres Partners zu widmen.

Die selbstbewusste Frau lebt sich in ihrem Beruf aus und bringt ihr eigen verdientes Geld nach Hause, wo ihr genauso berufstätiger Mann auf sie wartet und auf ein gemeinsames Liebesspiel hofft. Doch der Arbeitsdruck im Büro kann schnell zum Lustkiller werden und zu Problemen in der Beziehung führen.

Double income, no sex

Im Zuge einer Befragung des britischen Lifestyle-Magazins Graziagaben mehr als 50 Prozent der Leserinnen an, dass Arbeitsstress für sie ein Lustkiller sein kann. Jede dritte Befragte fühlt sich zu müde für Sex, viele leiden aber paradoxerweise zusätzlich an Schlaflosigkeit - weil sie auch in der Nacht an die Arbeit denken müssen. Männer können auf den Gedanken kommen, dass die Lustlosigkeit ihrer Frau an ihnen liegt - und schon gibt es neben dem Arbeitsstress auch noch Stress in ihrer Beziehung. Doppelt ärgerlich.

Babypause als Ausweg?

Sex ist eine Sache, bei der hauptsächlich die Sinne angesprochen werden. Wer Stress hat, der hat keine Zeit und Muse mehr sich emotional fallen zu lassen und sich seinem Gefühlsleben zu widmen. Deshalb ist auch der körperliche Rückzug vorprogrammiert. Interessanterweise ist aber ein erfülltes Liebesleben ein guter Weg gegen aufkommenden Stress, da beim Sex Glückshormone ausgeschüttet werden und man zufriedener sowie innerlich ruhiger wird.

Die Hälfte der befragten Frauen denkt sogar darüber nach, dass eine Babypause ihnen den erhofften Ruhezustand bringt und sehen eine Schwangerschaft als Flucht-möglichkeit vom Arbeitsstress. Dass Kinder aber eine lebenslange Aufgabe sind und auch viel von einem abverlangen, haben die Leserinnen wohl nicht bedacht. Da aber die meisten Frauen bei zuviel Arbeitsdruck sowieso zu müde für Sex sind, wird es wohl unwahrscheinlich zu einer Schwangerschaft kommen...

Nehmen Sie sich Zeit für einander als Paar, indem Sie auch miteinander reden oder einfach nur kuscheln. Auch wenn es anfangs komisch oder Ihnen gar unsexy vorkommen wird: Vereinbaren Sie einfach fixe Termine für Ihre Bettspielchen. So können Sie wieder etwas Schwung in Ihre Beziehung bringen - und Vorfreude kann doch ganz schön sein.

Aktuell